Holger Paetz - So schön war´s noch selten

Holger Paetz - So schön war´s noch selten
am 27.12.2021
Am Ende eines jeden Jahres stellt man sich die bange Frage: Was war nur wieder alles los? Wie soll man sich diese Informationsflut bloß merken? Schließlich will man mitreden können. Holger Paetz hat die „Highlights“ des Jahres gesammelt und... weiterlesen
Tickets ab 26,50 €

Termine

Orte Datum
Aschaffenburg
Hofgarten Kabarett
Mo. 27.12.2021 20:00 Uhr Tickets ab 26,50 €

Event-Info

Am Ende eines jeden Jahres stellt man sich die bange Frage: Was war nur wieder alles los? Wie soll man sich diese Informationsflut bloß merken? Schließlich will man mitreden können. Holger Paetz hat die „Highlights“ des Jahres gesammelt und präsentiert sie in seiner unwiderstehlichen Art. Eine kabarettistische Berg- und Talfahrt durch die vergangenen 12 Monate. Holger Paetz ist ein Ascheberger Gewächs. Legendär: sein „Ascheberger-City-Blues“. So schön schwarz hat man das vergangene Jahr wohl noch kaum erlebt.
Holger Paetz ist ein sprachvirtuoser Kabarett-Literat. Der “Buster Keaton des Wortes” textet haarspalterisch abstrus, reibt sich an bildreichen Formulierungen und unterlegt das Ganze mit einer misanthropisch-melancholischen Grundstimmung. Trocken, mit Anflügen von schwarzem Humor räsoniert Paetz über Politisches und Alltägliches, defloriert Tabus und zerstückelt brisante Themen nachhaltig. Als schräger Song-Poet mit virtuoser Gitarrenbegleitung produziert er mit seinen Liedern veritable Ohrwürmer.

Event-Info

Am Ende eines jeden Jahres stellt man sich die bange Frage: Was war nur wieder alles los? Wie soll man sich diese Informationsflut bloß merken? Schließlich will man mitreden können. Holger Paetz hat die „Highlights“ des Jahres gesammelt und präsentiert sie in seiner unwiderstehlichen Art. Eine kabarettistische Berg- und Talfahrt durch die vergangenen 12 Monate. Holger Paetz ist ein Ascheberger Gewächs. Legendär: sein „Ascheberger-City-Blues“. So schön schwarz hat man das vergangene Jahr wohl noch kaum erlebt.
Holger Paetz ist ein sprachvirtuoser Kabarett-Literat. Der “Buster Keaton des Wortes” textet haarspalterisch abstrus, reibt sich an bildreichen Formulierungen und unterlegt das Ganze mit einer misanthropisch-melancholischen Grundstimmung. Trocken, mit Anflügen von schwarzem Humor räsoniert Paetz über Politisches und Alltägliches, defloriert Tabus und zerstückelt brisante Themen nachhaltig. Als schräger Song-Poet mit virtuoser Gitarrenbegleitung produziert er mit seinen Liedern veritable Ohrwürmer.