Historix-Tours: Leinwand, Satan und Agenten - Stadtführung mit Schauspieler

Historix-Tours: Leinwand, Satan und Agenten - Stadtführung mit Schauspieler
06.08.2022 – 29.10.2022
Die Cineasten-Tour Freiburg: zweifelsfrei das Hollywood … Südbadens! So manch internationaler Film wurde hier in Starbesetzung gedreht, die erfolgreichste deutsche TV-Serie spielte hier. Meisterwerke wie „Inglorious Basterds“ und sogar die... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine in Freiburg, Martinskirche

Monat auswählen


August 2022

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Oktober 2022

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 30
  • 31

Event-Info

Die Cineasten-Tour
Freiburg: zweifelsfrei das Hollywood … Südbadens! So manch internationaler Film wurde hier in Starbesetzung gedreht, die erfolgreichste deutsche TV-Serie spielte hier. Meisterwerke wie „Inglorious Basterds“ und sogar die legendäre James-Bond-Reihe sind untrennbar mit Freiburg verknüpft. Wir zeigen, in welchem Bankhaus ein Hexenkonvent abgehalten wurde, wo weltbekannte Agenten lebten und warum die Uni in die Luft gesprengt wurde. Eine cineastische Spurensuche: anekdotenreich, prominent, abgedreht.
Inkl. einer „Schnaps-Klappe“ am Ende der regulären Tour!

Treffpunkt: Hauptportal der Martinskirche (am Rathausplatz)
Dauer: Ca. 105 Minuten

Es geht bei dieser Tour sowohl um interessante Drehorte, an denen u.a. Diane Keaton, Uwe Ochsenknecht, Klaus Kinski und viele andere filmten, aber wir beleuchten auch Menschen, die – einst in Freiburg lebend – die Welt des Kinos bereicherten – wir denken nur an Filme wie “Inglourious Basterds”, die “Geierwally” oder die James-Bond-Reihe. Und: wir beleuchten die 1. Kino-Kette Deutschlands, die in Freiburg ihren Sitz hatte. Oder wir sprechen über den Mann, der ein ganzes Filmgenre erfand – in Freiburger Studios!
Aber auch die Auswirkungen des Propaganda-Films im Dritten Reich werden thematisiert, wenn wir über Leni Riefenstahl, ihre Einweisung in die Freiburger Psychatrie und die Prozesse gegen sie (u.a. in unserer Stadt) sprechen. Oder die Studentenproteste anläßlich eines Films von Veit Harlan vor dem Kino Friedrichsbau. Übrigens erfreut sich der Friedrichsbau auch eines besonderen Superlativs … Oder, oder, oder …….. es geht natürlich auch um noch viel mehr und endet mit einer – “Schnapsklappe”!

Event-Info

Die Cineasten-Tour
Freiburg: zweifelsfrei das Hollywood … Südbadens! So manch internationaler Film wurde hier in Starbesetzung gedreht, die erfolgreichste deutsche TV-Serie spielte hier. Meisterwerke wie „Inglorious Basterds“ und sogar die legendäre James-Bond-Reihe sind untrennbar mit Freiburg verknüpft. Wir zeigen, in welchem Bankhaus ein Hexenkonvent abgehalten wurde, wo weltbekannte Agenten lebten und warum die Uni in die Luft gesprengt wurde. Eine cineastische Spurensuche: anekdotenreich, prominent, abgedreht.
Inkl. einer „Schnaps-Klappe“ am Ende der regulären Tour!

Treffpunkt: Hauptportal der Martinskirche (am Rathausplatz)
Dauer: Ca. 105 Minuten

Es geht bei dieser Tour sowohl um interessante Drehorte, an denen u.a. Diane Keaton, Uwe Ochsenknecht, Klaus Kinski und viele andere filmten, aber wir beleuchten auch Menschen, die – einst in Freiburg lebend – die Welt des Kinos bereicherten – wir denken nur an Filme wie “Inglourious Basterds”, die “Geierwally” oder die James-Bond-Reihe. Und: wir beleuchten die 1. Kino-Kette Deutschlands, die in Freiburg ihren Sitz hatte. Oder wir sprechen über den Mann, der ein ganzes Filmgenre erfand – in Freiburger Studios!
Aber auch die Auswirkungen des Propaganda-Films im Dritten Reich werden thematisiert, wenn wir über Leni Riefenstahl, ihre Einweisung in die Freiburger Psychatrie und die Prozesse gegen sie (u.a. in unserer Stadt) sprechen. Oder die Studentenproteste anläßlich eines Films von Veit Harlan vor dem Kino Friedrichsbau. Übrigens erfreut sich der Friedrichsbau auch eines besonderen Superlativs … Oder, oder, oder …….. es geht natürlich auch um noch viel mehr und endet mit einer – “Schnapsklappe”!