Herzog Blaubarts Burg

30.12.2020 – 09.01.2021
Herzog Blaubarts Burg Nachtoper von Béla Bartók Die sagenhafte, geheimnisvoll-düstere Blaubartgeschichte entstammt der Märchensammlung des französischen Schriftstellers Charles Perrault. Komponist Béla Bartók schuf daraus eine Oper mit großer... weiterlesen
Tickets ab 24,50 €

Termine in Ettlingen, Schloss Ettlingen

Monat auswählen


Dezember 2020

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 31

Januar 2021

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 04
  • 07
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Event-Info

Herzog Blaubarts Burg
Nachtoper von Béla Bartók
Die sagenhafte, geheimnisvoll-düstere Blaubartgeschichte entstammt der Märchensammlung des französischen Schriftstellers Charles Perrault. Komponist Béla Bartók schuf daraus eine Oper mit großer symbolischer Kraft.
Stockfinster und feuchtkalt ist es in Blaubarts Burg, als der Herzog seine neue Frau Judith nach Hause führt. In der Hoffnung, mehr Licht und Wärme in die finstere Burg zu bringen, öffnet Judith die verschlossenen Türen der Burg. Jede geöffnete Tür bringt mehr von Blaubarts abgründiger Welt zum Vorschein. Hinter der siebenten Tür findet Judith schließlich die drei früheren Frauen Blaubarts, die ihrerseits das Öffnen der letzten Tür mit ihrem Leben bezahlen mussten.
In der Fassung der Schlossfestspiele ist Herzog Blaubarts Burg instrumentiert für Flügel, Hamonium und Harfe und wird eingerahmt durch Szenen aus der Märchenoper Rusalka von Antonín Dvo?ák.

REGIE Solvejg Bauer
MUSIKALISCHE LEITUNG Stefan Birnhuber
AUSSTATTUNG Christian Held | Elena Ortega

Spieldauer: ca, 80 Minuten, keine Pause

Erfreulicherweise gelten unsere Eintrittskarten auch 2020 wieder als Fahrkarte für den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV und AVG).

Event-Info

Herzog Blaubarts Burg
Nachtoper von Béla Bartók
Die sagenhafte, geheimnisvoll-düstere Blaubartgeschichte entstammt der Märchensammlung des französischen Schriftstellers Charles Perrault. Komponist Béla Bartók schuf daraus eine Oper mit großer symbolischer Kraft.
Stockfinster und feuchtkalt ist es in Blaubarts Burg, als der Herzog seine neue Frau Judith nach Hause führt. In der Hoffnung, mehr Licht und Wärme in die finstere Burg zu bringen, öffnet Judith die verschlossenen Türen der Burg. Jede geöffnete Tür bringt mehr von Blaubarts abgründiger Welt zum Vorschein. Hinter der siebenten Tür findet Judith schließlich die drei früheren Frauen Blaubarts, die ihrerseits das Öffnen der letzten Tür mit ihrem Leben bezahlen mussten.
In der Fassung der Schlossfestspiele ist Herzog Blaubarts Burg instrumentiert für Flügel, Hamonium und Harfe und wird eingerahmt durch Szenen aus der Märchenoper Rusalka von Antonín Dvo?ák.

REGIE Solvejg Bauer
MUSIKALISCHE LEITUNG Stefan Birnhuber
AUSSTATTUNG Christian Held | Elena Ortega

Spieldauer: ca, 80 Minuten, keine Pause

Erfreulicherweise gelten unsere Eintrittskarten auch 2020 wieder als Fahrkarte für den Karlsruher Verkehrsverbund (KVV und AVG).