Hamburger Ratsmusik

Hamburger Ratsmusik
am 23.03.2023
Simone Eckert, Viola da gamba Ulrich Wedemeier, Theorbe, Barockgitarre Anke Dennert, Cembalo Im Jahr 1522 zum ersten Mal aktenkundig, blickt die Hamburger Ratsmusik 2022 auf ein halbes Jahrtausend Musiktradition in Hamburg zurück. 1991... weiterlesen
Tickets ab 22,50 €

Termine

Orte Datum
Beckum
Altes Pfarrhaus
Do. 23.03.2023 20:00 Uhr Tickets ab 22,50 €

Event-Info

Simone Eckert, Viola da gamba
Ulrich Wedemeier, Theorbe, Barockgitarre
Anke Dennert, Cembalo


Im Jahr 1522 zum ersten Mal aktenkundig, blickt die Hamburger Ratsmusik 2022 auf ein halbes Jahrtausend Musiktradition in Hamburg zurück. 1991 von Simone Eckert wiederer-weckt, knüpft das Ensemble an diese Tradition an und widmet sich nun seit mehr als 30 Jah-ren mit ungebrochenem Enthusiasmus der historischen Aufführungspraxis auf originalen Instrumenten. Die Klanglichkeit ihrer seltenen, mehr als 300 Jahre alten Instrumente faszi-niert und inspiriert auch das Publikum immer wieder aufs Neue.
Mit Hingabe recherchiert und erschließt die Hamburger Ratsmusik das noch immer wenig bekannte Repertoire ihrer Vorgänger wie Johann Sebastian Bach, Béla Bartók, John Baldwin, Leonard Bernstein, Aurelio Virgiliano Ricercata bis hin zu Georg Philipp Telemann. Im mode-rierten Konzert wird diese Musik im Alten Pfarrhaus wieder lebendig.

Event-Info

Simone Eckert, Viola da gamba
Ulrich Wedemeier, Theorbe, Barockgitarre
Anke Dennert, Cembalo


Im Jahr 1522 zum ersten Mal aktenkundig, blickt die Hamburger Ratsmusik 2022 auf ein halbes Jahrtausend Musiktradition in Hamburg zurück. 1991 von Simone Eckert wiederer-weckt, knüpft das Ensemble an diese Tradition an und widmet sich nun seit mehr als 30 Jah-ren mit ungebrochenem Enthusiasmus der historischen Aufführungspraxis auf originalen Instrumenten. Die Klanglichkeit ihrer seltenen, mehr als 300 Jahre alten Instrumente faszi-niert und inspiriert auch das Publikum immer wieder aufs Neue.
Mit Hingabe recherchiert und erschließt die Hamburger Ratsmusik das noch immer wenig bekannte Repertoire ihrer Vorgänger wie Johann Sebastian Bach, Béla Bartók, John Baldwin, Leonard Bernstein, Aurelio Virgiliano Ricercata bis hin zu Georg Philipp Telemann. Im mode-rierten Konzert wird diese Musik im Alten Pfarrhaus wieder lebendig.