Der fliegende Holländer - Liederabend von Sascha Bunge und Stefan Faupel nach Richard Wagner

07.05.2021 – 17.05.2021
Programmänderung! Aufgrund der aktuellen Lage ist es nicht möglich HAIRSPRAY in dieser Saison zu spielen. Alternativ in Emden DER FLIEGENDE HOLLÄNDER. „Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer – mein Mädel, bin dir nah! Über turmhohe Flut... weiterlesen
Tickets ab 11,50 €

Event-Info

Programmänderung! Aufgrund der aktuellen Lage ist es nicht möglich HAIRSPRAY in dieser Saison zu spielen. Alternativ in Emden DER FLIEGENDE HOLLÄNDER.

„Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer – mein Mädel, bin dir nah! Über turmhohe Flut vom Süden her – mein Mädel, ich bin da!“

In einem einsamen Hafen sitzen Seemänner an der Bar und trinken billigen Schnaps. Sie ­singen und erzählen sich die alte Geschichte vom ­Fliegenden Holländer und seinem Geisterschiff.
„Hehoo! Johoo! He! Johohoo!“

Der hochmütige niederländische Kapitän Bernard Fokke hatte einst die Götter verflucht, die ihm verwehrten, sich den Traum aller Seefahrer zu erfüllen: einmal das Kap der Guten Hoffnung zu umsegeln. Zur Strafe für seine Sünden muss er seitdem auf einem Geisterschiff um die Welt fahren und den Menschen Angst und Schrecken einjagen. Alle sieben Jahre darf er an Land. Fände er dort eine Frau, die ihn treu liebte, wären er und seine Mannschaft erlöst …

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER ist eine der ganz großen Erzählungen über Erfüllung und Sehnsucht. Die wohl bekannteste der zahllosen ­Varianten stammt von Richard Wagner. Auf Grundlage der Oper und anderer Quellen entwickelt die Landesbühne nach DIE NORDSEE einen neuen maritimen Liederabend

Event-Info

Programmänderung! Aufgrund der aktuellen Lage ist es nicht möglich HAIRSPRAY in dieser Saison zu spielen. Alternativ in Emden DER FLIEGENDE HOLLÄNDER.

„Mit Gewitter und Sturm aus fernem Meer – mein Mädel, bin dir nah! Über turmhohe Flut vom Süden her – mein Mädel, ich bin da!“

In einem einsamen Hafen sitzen Seemänner an der Bar und trinken billigen Schnaps. Sie ­singen und erzählen sich die alte Geschichte vom ­Fliegenden Holländer und seinem Geisterschiff.
„Hehoo! Johoo! He! Johohoo!“

Der hochmütige niederländische Kapitän Bernard Fokke hatte einst die Götter verflucht, die ihm verwehrten, sich den Traum aller Seefahrer zu erfüllen: einmal das Kap der Guten Hoffnung zu umsegeln. Zur Strafe für seine Sünden muss er seitdem auf einem Geisterschiff um die Welt fahren und den Menschen Angst und Schrecken einjagen. Alle sieben Jahre darf er an Land. Fände er dort eine Frau, die ihn treu liebte, wären er und seine Mannschaft erlöst …

DER FLIEGENDE HOLLÄNDER ist eine der ganz großen Erzählungen über Erfüllung und Sehnsucht. Die wohl bekannteste der zahllosen ­Varianten stammt von Richard Wagner. Auf Grundlage der Oper und anderer Quellen entwickelt die Landesbühne nach DIE NORDSEE einen neuen maritimen Liederabend