Granada

Granada
am 15.07.2022
Granada, die österreichische Neo-Austropop-Band aus Graz. Vielleicht ist es die fast schon mediterrane Leichtigkeit der Steiermark, die den unverwechselbar ehrlichen Charme der fünfköpfigen Formation prägt. Neben Akkordeonisten Alexander Xidi... weiterlesen
Tickets ab 23,50 €

Termine

Orte Datum
Burghausen
Burg zu Burghausen
Fr. 15.07.2022 19:30 Uhr Tickets ab 23,50 €

Event-Info

Granada, die österreichische Neo-Austropop-Band aus Graz. Vielleicht ist es die fast schon mediterrane Leichtigkeit der Steiermark, die den unverwechselbar ehrlichen Charme der fünfköpfigen Formation prägt. Neben Akkordeonisten Alexander Xidi Christoph sind Granada Gitarrist Luskacz Custos, Thomas Petritsch, Sänger, Multiinstrumentalist und Tausendsassa (Effi), Jürgen Schmidt am Bass und Roland Hanslmeier am Schlagzeug. Es scheint als habe Thomas Petritsch, Gründer von Granada in dieser Konstellation nicht nur sprachlich seine Wurzeln gefunden. Thomas Petritsch dazu gegenüber der Wiener Zeitung: „Von Anfang an war mir klar, dass ein Akkordeon dabei sein muss. Einerseits als urwienerisches Instrument, andererseits ist es ja auch in der steirischen Musik sehr wichtig.“

Nachdem das Konzert letztes Jahr auf Grund des Unwetters leider abgebrochen werden musste, haben es die Kulturvereine Lightning Bird und TU ES! (aus Pfarrkirchen) geschafft, das Konzert in diesem Jahr noch einmal 1:1 nachzuholen und das Versprechen, welches zusammen mit GRANADA auf der Bühne abgegeben wurde, einzulösen!

Und auch heuer werden wieder die zwei lokalen Bands GLANZ & GLORIA sowie REVEREND STOMP für den besten Warm-Up im Vorprogramm sorgen, ehe die Grazer Energiebündel die Burg zum ausrasten bringen werden.

Tickets von letzten Jahr sind ungültig!

Event-Info

Granada, die österreichische Neo-Austropop-Band aus Graz. Vielleicht ist es die fast schon mediterrane Leichtigkeit der Steiermark, die den unverwechselbar ehrlichen Charme der fünfköpfigen Formation prägt. Neben Akkordeonisten Alexander Xidi Christoph sind Granada Gitarrist Luskacz Custos, Thomas Petritsch, Sänger, Multiinstrumentalist und Tausendsassa (Effi), Jürgen Schmidt am Bass und Roland Hanslmeier am Schlagzeug. Es scheint als habe Thomas Petritsch, Gründer von Granada in dieser Konstellation nicht nur sprachlich seine Wurzeln gefunden. Thomas Petritsch dazu gegenüber der Wiener Zeitung: „Von Anfang an war mir klar, dass ein Akkordeon dabei sein muss. Einerseits als urwienerisches Instrument, andererseits ist es ja auch in der steirischen Musik sehr wichtig.“

Nachdem das Konzert letztes Jahr auf Grund des Unwetters leider abgebrochen werden musste, haben es die Kulturvereine Lightning Bird und TU ES! (aus Pfarrkirchen) geschafft, das Konzert in diesem Jahr noch einmal 1:1 nachzuholen und das Versprechen, welches zusammen mit GRANADA auf der Bühne abgegeben wurde, einzulösen!

Und auch heuer werden wieder die zwei lokalen Bands GLANZ & GLORIA sowie REVEREND STOMP für den besten Warm-Up im Vorprogramm sorgen, ehe die Grazer Energiebündel die Burg zum ausrasten bringen werden.

Tickets von letzten Jahr sind ungültig!