Gott - "Hat der Mensch das Recht sich selbst zu töten?" | THEATER PRO inszeniert "Gott” von Ferdinand von Schirach

Gott - "Hat der Mensch das Recht sich selbst zu töten?" | THEATER PRO inszeniert "Gott” von Ferdinand von Schirach
31.01.2023 – 05.02.2023
In „Gott“ von Ferdinand von Schirach geht es um das Thema: Wem gehört unser Leben, wer entscheidet über sein Ende? Der „Inhaber“ des Lebens oder andere? THEATER PRO inszeniert „Gott“ in einer multimedialen Vorstellung. Die Interaktion mit... weiterlesen
Tickets ab 16,50 €

Termine in Freiburg, E-Werk

Monat auswählen


Januar 2023

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Februar 2023

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28

Event-Info

In „Gott“ von Ferdinand von Schirach geht es um das Thema: Wem gehört unser Leben, wer entscheidet über sein Ende? Der „Inhaber“ des Lebens oder andere?

THEATER PRO inszeniert „Gott“ in einer multimedialen Vorstellung. Die Interaktion mit dem Publikum wird durch den Einsatz von Videos, die im Vorfeld von den Besucher*innen gemacht werden, erweitert und vertieft. In diesen Videos beteiligen sich die Zuschauer*innen an der Argumentation zum Pro und Contra der Sterbehilfe.

Durch die Corona-Pandemie hat die Frage, wie selbstbestimmt ein Mensch leben/sterben darf bzw. kann, neue Aktualität bekommen. Ziel der Theaterproduktion ist es, diesem Thema eine künstlerische Diskussionsebene hinzuzufügen, die das Publikum zu einer persönlichen Entscheidungsfindung führt.

In einer fiktiven Sitzung eines Ethikrates (das Publikum) wird die ärztliche Suizidbegleitung, die ab 2020 auch in Deutschland erlaubt ist, aus medizinisch-ethischer, juristischer und theologisch-philosophischer Perspektive beleuchtet. Das Publikum (der Ethikrat) wird zum Ende der Verhandlungen und nach Anhörung von Argumenten des Für und Wider gefragt, wie es entscheiden würde: Ja oder Nein zur Suizidbegleitung durch Ärzte.

Event-Info

In „Gott“ von Ferdinand von Schirach geht es um das Thema: Wem gehört unser Leben, wer entscheidet über sein Ende? Der „Inhaber“ des Lebens oder andere?

THEATER PRO inszeniert „Gott“ in einer multimedialen Vorstellung. Die Interaktion mit dem Publikum wird durch den Einsatz von Videos, die im Vorfeld von den Besucher*innen gemacht werden, erweitert und vertieft. In diesen Videos beteiligen sich die Zuschauer*innen an der Argumentation zum Pro und Contra der Sterbehilfe.

Durch die Corona-Pandemie hat die Frage, wie selbstbestimmt ein Mensch leben/sterben darf bzw. kann, neue Aktualität bekommen. Ziel der Theaterproduktion ist es, diesem Thema eine künstlerische Diskussionsebene hinzuzufügen, die das Publikum zu einer persönlichen Entscheidungsfindung führt.

In einer fiktiven Sitzung eines Ethikrates (das Publikum) wird die ärztliche Suizidbegleitung, die ab 2020 auch in Deutschland erlaubt ist, aus medizinisch-ethischer, juristischer und theologisch-philosophischer Perspektive beleuchtet. Das Publikum (der Ethikrat) wird zum Ende der Verhandlungen und nach Anhörung von Argumenten des Für und Wider gefragt, wie es entscheiden würde: Ja oder Nein zur Suizidbegleitung durch Ärzte.