Gernot Voltz - Pleiten, Pech und Populisten

Gernot Voltz - Pleiten, Pech und Populisten
am 17.06.2023
Was für Zeiten. In jedem Fertiggericht sind mehr Schadstoffe als in der Blutprobe eines Radprofis, der Thermomix schickt einem eine Freundschaftsanfrage auf Facebook und Neo-Nazis zünden einen Reitstall an, weil dort drei Araber drin stehen.... weiterlesen
Tickets ab 22,30 €

Termine

Orte Datum
Kleve
Zum Turm - Biergarten
Sa. 17.06.2023 20:00 Uhr Tickets ab 22,30 €

Event-Info

Was für Zeiten. In jedem Fertiggericht sind mehr Schadstoffe als in der Blutprobe eines Radprofis, der Thermomix schickt einem eine Freundschaftsanfrage auf Facebook und Neo-Nazis zünden einen Reitstall an, weil dort drei Araber drin stehen. Alles muss, keiner kann’s und Fake News verbreiten Lügen über Ereignisse, die noch gar nicht passiert sind. In diesem schnelllebigen Chaos mal Inne zu halten, um den Überblick nicht zu verlieren, ist nicht einfach, aber auf jeden Fall sehr unterhaltsam.

Gernot Voltz, der jahrelang mit seiner Kunstfigur „Herr Heuser vom Finanzamt“ auf den Kleinkunstbühnen zu Gast war, zeigt, dass er auch als Stand-up-Kabarettist eine Menge zu sagen hat. Auf seiner pointenreichen Bestandsaufnahme begegnet er dabei dem verbal-inkontinenten Wutbürger genauso wie dem Start-Up –Unternehmen für Armleuchter oder dem Gentechnologen, der aus der Fleischwurst wieder den Metzger klont! Wenn er dann den Roboter- Blues spielt und Volkslieder für‘s Wartezimmer singt, wird die Orientierungshilfe auch musikalisch zum Vergnügen.

„Pleiten, Pech und Populisten“ – ein Kabarettprogramm nach dem Motto: auch wenn man nicht mehr weiß, wo es lang geht, darf das Lachen nicht auf der Strecke bleiben!

Gernot Voltz war regelmäßig zu Gast bei „Stratmann’s“ (WDR -TV), gestaltet seit vielen Jahren zusammen mit Wilfried Schmickler die WDR - Hörfunksendung „Hart an der Grenze“ und ist Autor u.a. für „Mittenachtspitzen“ (WDR-TV) und für viele Kabarettkollegen/Innen. Dies ist sein 6. Soloprogramm.


Foto: Hagen Willsch

Event-Info

Was für Zeiten. In jedem Fertiggericht sind mehr Schadstoffe als in der Blutprobe eines Radprofis, der Thermomix schickt einem eine Freundschaftsanfrage auf Facebook und Neo-Nazis zünden einen Reitstall an, weil dort drei Araber drin stehen. Alles muss, keiner kann’s und Fake News verbreiten Lügen über Ereignisse, die noch gar nicht passiert sind. In diesem schnelllebigen Chaos mal Inne zu halten, um den Überblick nicht zu verlieren, ist nicht einfach, aber auf jeden Fall sehr unterhaltsam.

Gernot Voltz, der jahrelang mit seiner Kunstfigur „Herr Heuser vom Finanzamt“ auf den Kleinkunstbühnen zu Gast war, zeigt, dass er auch als Stand-up-Kabarettist eine Menge zu sagen hat. Auf seiner pointenreichen Bestandsaufnahme begegnet er dabei dem verbal-inkontinenten Wutbürger genauso wie dem Start-Up –Unternehmen für Armleuchter oder dem Gentechnologen, der aus der Fleischwurst wieder den Metzger klont! Wenn er dann den Roboter- Blues spielt und Volkslieder für‘s Wartezimmer singt, wird die Orientierungshilfe auch musikalisch zum Vergnügen.

„Pleiten, Pech und Populisten“ – ein Kabarettprogramm nach dem Motto: auch wenn man nicht mehr weiß, wo es lang geht, darf das Lachen nicht auf der Strecke bleiben!

Gernot Voltz war regelmäßig zu Gast bei „Stratmann’s“ (WDR -TV), gestaltet seit vielen Jahren zusammen mit Wilfried Schmickler die WDR - Hörfunksendung „Hart an der Grenze“ und ist Autor u.a. für „Mittenachtspitzen“ (WDR-TV) und für viele Kabarettkollegen/Innen. Dies ist sein 6. Soloprogramm.


Foto: Hagen Willsch