german hornsound

german hornsound
22.04.2023 – 23.04.2023
Hornquartett „german hornsound“ Dem Hornquartett german hornsound ist es gelungen, sich durch sein außergewöhnliches Profil einen internationalen Namen zu machen. Mit neuen Konzertformaten und kreativen Programmen debütierte das Ensemble... weiterlesen
Tickets ab 11,90 €

Event-Info

Hornquartett „german hornsound“

Dem Hornquartett german hornsound ist es gelungen, sich durch sein außergewöhnliches Profil einen internationalen Namen zu machen. Mit neuen Konzertformaten und kreativen Programmen debütierte das Ensemble in den vergangenen Jahren bei nahezu allen deutschsprachigen Musikfestivals. Solistisch steht das Quartett regelmäßig mit renommierten Orchestern auf den großen internationalen Bühnen.
Alle vier Hornisten haben Anstellungen in professionellen Orchestern; bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Niedersächsischen Staatsorchester Hannover, dem Konzerthausorchester Berlin sowie den Bamberger Symphonikern.

Aus dem Programm:
Georg Friedrich Händel, Wassermusik. Wenn der englische König Georg I. im 18. Jahrhundert ins Boot stieg, um Lustfahrten auf der Themse zu machen, diente dies weniger dem eigenen Vergnügen. Er hatte dabei Staatsgäste zu unterhalten und zu beeindrucken: daher auch das Orchester, das hinter seiner Barke herfuhr und die Gäste mit seinen Klängen erfreute. Eigens dafür entstand die "Wassermusik" von Georg Friedrich Händel.

Johann Sebastian Bach

Wolfgang Amadeus Mozart

Event-Info

Hornquartett „german hornsound“

Dem Hornquartett german hornsound ist es gelungen, sich durch sein außergewöhnliches Profil einen internationalen Namen zu machen. Mit neuen Konzertformaten und kreativen Programmen debütierte das Ensemble in den vergangenen Jahren bei nahezu allen deutschsprachigen Musikfestivals. Solistisch steht das Quartett regelmäßig mit renommierten Orchestern auf den großen internationalen Bühnen.
Alle vier Hornisten haben Anstellungen in professionellen Orchestern; bei der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Niedersächsischen Staatsorchester Hannover, dem Konzerthausorchester Berlin sowie den Bamberger Symphonikern.

Aus dem Programm:
Georg Friedrich Händel, Wassermusik. Wenn der englische König Georg I. im 18. Jahrhundert ins Boot stieg, um Lustfahrten auf der Themse zu machen, diente dies weniger dem eigenen Vergnügen. Er hatte dabei Staatsgäste zu unterhalten und zu beeindrucken: daher auch das Orchester, das hinter seiner Barke herfuhr und die Gäste mit seinen Klängen erfreute. Eigens dafür entstand die "Wassermusik" von Georg Friedrich Händel.

Johann Sebastian Bach

Wolfgang Amadeus Mozart