Gandini Juggling

Gandini Juggling
am 30.12.2018
Eine Verbindung zu schaffen von Tanz, Theater und Jonglage, das ist die Leidenschaft von Gandini Juggling. Nach „4 x 4 – Flüchtige Strukturen“ und der Begegnung mit dem klassischen Ballett – die das Lörracher Publikum zu Silvester 2015 begeistert... weiterlesen
Tickets ab 31,10 €

Termine

nur buchbare Tickets
Orte Datum
nur buchbare Tickets
Lörrach
Burghof Lörrach
So. 30.12.2018 20:00 Uhr Tickets ab 31,10 €

Weitere Events

The Voice of Germany - Live in Concert 2018/2019

The Voice of Germany - Live in Concert 2018/2019

27.12.2018 – 20.01.2019
Tickets ab 24,85
Chefboss

Chefboss

13.03.2019 – 13.04.2019
Tickets ab 18,35
BLUE MAN GROUP mit Originalprogramm auf Welttour

BLUE MAN GROUP mit Originalprogramm auf Welttour

03.01.2019 – 21.04.2019
Tickets ab 6,10
Cirque du Soleil: PARAMOUR

Cirque du Soleil: PARAMOUR

09.04.2019 – 31.07.2019
Tickets ab 51,00
SOY DE CUBA

SOY DE CUBA

03.04.2019 – 28.04.2019
Tickets ab 14,60
FOREVER QUEEN - performed by QueenMania

FOREVER QUEEN - performed by QueenMania

17.01.2019 – 06.04.2019
Tickets ab 18,00

Event-Info

Eine Verbindung zu schaffen von Tanz, Theater und Jonglage, das ist die Leidenschaft von Gandini Juggling. Nach „4 x 4 – Flüchtige Strukturen“ und der Begegnung mit dem klassischen Ballett – die das Lörracher Publikum zu Silvester 2015 begeistert hat – treten in „Spring“ nun zeitgenössischer Tanz und choreografierte Jonglage in den Dialog. Hierfür konnte das Ensemble mit Alexander Whitley einen der bekanntesten jungen Choreografen Großbritanniens gewinnen, der sich u. a. bereits am renommierten Sadler’s Wells in London einen Namen gemacht hat. Die Musik wurde vom britischen Komponisten, Produzenten und DJ Gabriel Prokofiev, einem Enkel des berühmten Sergej, für „Spring“ komponiert. Im farbenfrohen Lichtdesign von Guy Hoare werfen sich Jongleur*innen und Tänzer*innen nicht nur im übertragenen Sinne die Bälle zu. Sie lassen spielerisch und mit scheinbarer Leichtigkeit ein immer komplexeres Bühnengeschehen entstehen, das in seinen vielen Facetten und Farben einem Feuerwerk gleicht. Was wäre ein besserer Aufbruch ins neue Jahr?

Für Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren. Dauer: ca 60 Min.

Mit: Kati Ylä-Hokkala, Kim Huynh, Liza Van Brakel, Dominik Harant, Tristan Curty (Jonglage); Erin O’Toole, Leon Poulton, Tia Hockey, Yu-Hsien Wu (Tanz); Sean Gandini (Künstlerische Leitung); Alexander Whitley (Choreografie); Gabriel Prokofiev (Musik); Guy Hoare (Licht); Guy Dickens (Technik); Lydia Cawson (Kostüm)