FORCED TO MODE

FORCED TO MODE
13.01.2023 – 08.09.2023
Eine weitere Depeche Mode-Coverband? Ja und nein! FORCED TO MODE produzieren und präsentieren ihr „Devotional Tribute“ auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht. Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums... weiterlesen
Tickets ab 30,70 €

Event-Info

Eine weitere Depeche Mode-Coverband? Ja und nein! FORCED TO MODE produzieren und
präsentieren ihr „Devotional Tribute“ auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht.
Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums und der Presse sowie
die Videos von Konzerten der Band sprechen hier eine eindeutige Sprache.
Vor allem die extrem energetische Live-Performance, die „ganz-nah-am-Original-Stimme“ und ihre
überaus perfektionistische Liebe zu jedem einzelnen Sound-Detail machen die Tribute-Show F2Ms
so einzigartig.
Die 3 Musiker widmen sich bisher vor allem den ersten 15 Schaffensjahren des Originals.
Dabei zählen stetig wechselnde Setlists sowie selten, bisweilen noch nie live gespielte DM-Songs
zum großen Credo der Band.
Zu den bisherigen Höhepunkten der Arbeit F2Ms zählen sicherlich die „Violator-Tour 2015“, auf der
Forced To Mode erstmals das erfolgreichste Album Depeche Modes in kompletter Länge und Original-
Tracklist auf die Bühne brachten; das 2016er Konzert im Berliner Meistersaal der Hansa-Studios,
in dem DM in den 80ern drei ihrer Kult-Alben produzierten; das Konzert während des „Gothic Meets
Klassik 2016“; Forced To Mode hatte hier die große Ehre hatte, mehrere berührende Titel von
Depeche Mode klassisch-modern mit einem 40-köpfigen Sinfonie-Orchester im Gewandhaus Leipzig
zu performen! Im Frühjahr 2017 gelang ihnen ein weiterer Coup: Zum ersten Mal in der Bandgeschichte
der Synth-Rock-Pioniere spielten F2M in Berlin eine komplette Show, dessen Setlist zu 100% aus
B-Seiten Depeche Modes bestand. 2018 folgten weitere Specials, u.a. ein „25 Jahre Songs Of Faith &
Devotion-Konzert“ und die „30 Jahre 101 Open Air-Shows“ im Sommer des Jahres.
Im Herbst 2018 ging Forced To Mode erstmals auf „acoustic tour“. Auf 9 Konzerten quer durchs Land
begeisterten F2M knapp 2.000 Zuhörer auf eine sehr berührende, intime und zugleich höchst
musikalische Art, die einmal mehr bewiesen hat, welch wunderbare Songs Depeche Mode geschrieben
und produziert haben.
Im Winter 2018 veröffentlichte das größte deutsche Szene-Magazin „Sonic Seducer“ anlässlich des 35.
Geburtstages des 1983er Kultalbums „Construction Time Again“ erstmals eine CD mit Live- und
Acoustic-Aufnahmen Forced To Modes
Das Repertoire F2Ms umfasst inzwischen knapp 90 Songs aller Dekaden der legendären Engländer.
Und ein Ende ist nicht in Sicht...

Event-Info

Eine weitere Depeche Mode-Coverband? Ja und nein! FORCED TO MODE produzieren und
präsentieren ihr „Devotional Tribute“ auf einem Niveau, das ohne Frage seines Gleichen sucht.
Das ist natürlich sehr leicht gesagt, doch die Reaktionen des Publikums und der Presse sowie
die Videos von Konzerten der Band sprechen hier eine eindeutige Sprache.
Vor allem die extrem energetische Live-Performance, die „ganz-nah-am-Original-Stimme“ und ihre
überaus perfektionistische Liebe zu jedem einzelnen Sound-Detail machen die Tribute-Show F2Ms
so einzigartig.
Die 3 Musiker widmen sich bisher vor allem den ersten 15 Schaffensjahren des Originals.
Dabei zählen stetig wechselnde Setlists sowie selten, bisweilen noch nie live gespielte DM-Songs
zum großen Credo der Band.
Zu den bisherigen Höhepunkten der Arbeit F2Ms zählen sicherlich die „Violator-Tour 2015“, auf der
Forced To Mode erstmals das erfolgreichste Album Depeche Modes in kompletter Länge und Original-
Tracklist auf die Bühne brachten; das 2016er Konzert im Berliner Meistersaal der Hansa-Studios,
in dem DM in den 80ern drei ihrer Kult-Alben produzierten; das Konzert während des „Gothic Meets
Klassik 2016“; Forced To Mode hatte hier die große Ehre hatte, mehrere berührende Titel von
Depeche Mode klassisch-modern mit einem 40-köpfigen Sinfonie-Orchester im Gewandhaus Leipzig
zu performen! Im Frühjahr 2017 gelang ihnen ein weiterer Coup: Zum ersten Mal in der Bandgeschichte
der Synth-Rock-Pioniere spielten F2M in Berlin eine komplette Show, dessen Setlist zu 100% aus
B-Seiten Depeche Modes bestand. 2018 folgten weitere Specials, u.a. ein „25 Jahre Songs Of Faith &
Devotion-Konzert“ und die „30 Jahre 101 Open Air-Shows“ im Sommer des Jahres.
Im Herbst 2018 ging Forced To Mode erstmals auf „acoustic tour“. Auf 9 Konzerten quer durchs Land
begeisterten F2M knapp 2.000 Zuhörer auf eine sehr berührende, intime und zugleich höchst
musikalische Art, die einmal mehr bewiesen hat, welch wunderbare Songs Depeche Mode geschrieben
und produziert haben.
Im Winter 2018 veröffentlichte das größte deutsche Szene-Magazin „Sonic Seducer“ anlässlich des 35.
Geburtstages des 1983er Kultalbums „Construction Time Again“ erstmals eine CD mit Live- und
Acoustic-Aufnahmen Forced To Modes
Das Repertoire F2Ms umfasst inzwischen knapp 90 Songs aller Dekaden der legendären Engländer.
Und ein Ende ist nicht in Sicht...