Flüsterzweieck - Stabile Eskalation

Flüsterzweieck - Stabile Eskalation
am 25.10.2019
Flüsterzweieck, „Stabile Eskalation“ Gestatten, gnädigst, die Frage: Ist das jetzt Kabarett, Theater, ist es eher Satire oder ein theatralisch dramatisierter Wienerwortwechsel oder bitteschön was denn nun? Dies und weit mehr beantwortet sich... weiterlesen
Tickets ab 19,60 €

Termine

Event-Info

Flüsterzweieck, „Stabile Eskalation“

Gestatten, gnädigst, die Frage: Ist das jetzt Kabarett, Theater, ist es eher Satire oder ein theatralisch dramatisierter Wienerwortwechsel oder bitteschön was denn nun? Dies und weit mehr beantwortet sich im Lauf des sprachturbulenten, irritierend-analysierend-parodierenden Abends weitestgehend von selber – sofern man bereit ist, eine entsprechende Portion Lachkraft zu investieren. Auch ein bissl Kraft überhaupt ist nützlich, festhalten sollte man sich generell können, das mit der Eskalation meinen sie ernst. Zwei freche Germanistinnen waren das mal, und jung sind sie immer noch! Frech auch, sehen zwar nett und harmlos aus, aber so ein Flüsterzweieck entfaltet Pingpongdialoge, mit Worten und Antworten von ausgefeilter Schärfe, Schlag auf Schlag, schau her. Mit fein eingefädelten Finten und windigen Wendungen, da könnte man als ungeübter Zuschauer schon mal das Gleichgewicht verlieren. Darauf legen sie es doch an! Wenn es jedenfalls Flüsterzweiecke in der Apotheke gäbe, dann müsste das auf der Packung stehen. Stattdessen werden die Zuschauer gebeten, eine ausreichende Menge mentaler Sprung-Energie mitzubringen. Denn um den Schatten geht´s ja offensichtlich zentralerweise, um unseren eigenen, da wollen wir gemeinsam mal drüber einfach. Oder doch nicht so einfach? Keine Sorge, diese Beiden leisten kundige Hilfestellung. Und – hopp! Und wieder stabil.


Flüsterzweieck sind:
Ulrike Haidacher, Antonia Stabinger

Auszeichnungen (Auswahl):
2009 Grazer Kleinkunstvogel
2015 Reinheimer Satirelöwe + Silbernes Passauer Scharfrichterbeil, beide für „Menschenkür“
2017 Hessischer Kabarettpreis + Österreichischer Kabarettpreis (Förderpreis), beide für „Stabile Eskalation“


„Österreichs schrägstes, aber vielleicht auch klügstes Kabarettduo.“ (Der Wiener)
„Der heißeste Tipp derzeit auf heimischen Kleinkunstbühnen!“ (ORF)
„Wortgewaltig und überraschend.“ (Badische Zeitung)