FINK - All Give Tour 2019

FINK - All Give Tour 2019
20.11.2019 – 26.11.2019
Finks Live-Qualitäten sind legendär und haben der Band überschwängliche Lobeshymnen auf der ganzen Welt eingebracht, ob sie nun ein intimes Gastspiel geben, Arenen rocken oder gar mit einem weltbekannten Amsterdamer Klassik-Ensemble kollaborieren (ein Konzert, das 2013 als Livealbum „Fink Meets The Royal Concertgebouw Orchestra“ veröffentlicht wurde). Für ihr 2017 veröffentlichtes Album „Resurgam“ expandierte das Kern-Trio in eine große Live-Besetzung. 2019 kehren Fink auf die elegantesten Bühnen Deutschlands zurück, u.a. mit Konzerten im Admiralspalast und der Elbphilharmonie. weiterlesen
Tickets ab 21,10 €

Event-Info

Fink, das sind der in UK geborene und in Berlin lebenden Singer/Songwriter und Bandgründer Fin Greenall und seine langjährigen Bandkollegen Tim Thornton (Drums, Gitarre) und Guy Whittaker (Bass). Fink hat bis heute einen merklich experimentierfreudigen Katalog entwickelt, der mit dem Sample-lastigen Debüt „Fresh Produce“ (2000) begann, über ging in die schönen und verkopften Gedankenspiele ihres letzten Albums „Hard Believer“ (2014) und 2017 im vielschichtigen Album „Resurgam“ mündete. Greenall hat sich zudem weltweit einen Namen gemacht als Filmmusikkomponist, Songwriting-Co-Autor (u.a. mit John Legend und Amy Winehouse) und als innovativer Solokünstler mit aktuellen Nebenprojekten, vom elektronischen „Horizontalism“ (2015) hin zu „Fink’s Sunday Night Blues Club Vol.1“ (2017). Fink haben sich nie vor Experimenten gescheut.

Finks Live-Qualitäten sind legendär und haben der Band überschwängliche Lobeshymnen auf der ganzen Welt eingebracht, ob sie nun ein intimes Gastspiel geben, Arenen rocken oder gar mit einem weltbekannten Amsterdamer Klassik-Ensemble kollaborieren (ein Konzert, das 2013 als Livealbum „Fink Meets The Royal Concertgebouw Orchestra“ veröffentlicht wurde). Für ihr 2017 veröffentlichtes Album „Resurgam“ expandierte das Kern-Trio in eine große Live-Besetzung. 2019 kehren Fink auf die elegantesten Bühnen Deutschlands zurück, u.a. mit Konzerten im Admiralspalast und der Elbphilharmonie.