Filarmónica Joven de Colombia

Filarmónica Joven de Colombia
am 26.06.2022
Rhythmus und Emotion - Einem geflügelten Wort zufolge basiert jede gelungene Interpretation lateinamerikanischer Kompositionen auf drei Faktoren: „Ritmo, Ritmo, y Ritmo“. Allgegenwärtig ist der Rhythmus auch in der Musik des preisgekrönten argentinischen... weiterlesen
Tickets ab 46,50 €

Termine

Orte Datum
Freiburg
Konzerthaus Freiburg
So. 26.06.2022 20:00 Uhr Tickets ab 46,50 €

Event-Info

Rhythmus und Emotion - Einem geflügelten Wort zufolge basiert jede gelungene Interpretation lateinamerikanischer Kompositionen auf drei Faktoren: „Ritmo, Ritmo, y Ritmo“. Allgegenwärtig ist der Rhythmus auch in der Musik des preisgekrönten argentinischen Komponisten Osvaldo Golijov, diesmal im Gepäck der bei ihrem Albert-Debüt 2019 stürmisch umjubelten Filarmónica Joven de Colombia. Mit seiner vielbeachteten Markus-Passion hatte Golijov im Jahr 2000 dank einer Fülle afrokaribischer und lateinamerikanischer Einflüsse alle Gattungsgrenzen gesprengt. Aus dieser „Pasión según San Marcos“ schöpfte Multitalent Gonzalo Grau die Motive für seine Adaption „Nazareno“, die Katia und Marielle Labèque seit deren Uraufführung 2010 durch die Konzertsäle der Welt tragen. Dabei stellen die Geschwister immer wieder unter Beweis, was sie zu einem der weltweit gefragtesten Klavierduos macht: Kraft, Präzision und mitreißende Intensität.

Programm:
Ordoñez, Travesía
Golijov, Nazareno für zwei Klaviere und Orchester (arr. Gonzalo Grau)
Berlioz, Symphonie fantastique op. 14

Katia und Marielle Labèque, Klavier
Andrés Orozco-Estrada, Dirigent
Filarmónica Joven de Colombia

Mit freundlicher Unterstützung der Freunde und Förderer der Albert Konzerte e.V

EUR 89,- / 79,- / 68,- / 54,- / 45,- inkl. Gebühren

Event-Info

Rhythmus und Emotion - Einem geflügelten Wort zufolge basiert jede gelungene Interpretation lateinamerikanischer Kompositionen auf drei Faktoren: „Ritmo, Ritmo, y Ritmo“. Allgegenwärtig ist der Rhythmus auch in der Musik des preisgekrönten argentinischen Komponisten Osvaldo Golijov, diesmal im Gepäck der bei ihrem Albert-Debüt 2019 stürmisch umjubelten Filarmónica Joven de Colombia. Mit seiner vielbeachteten Markus-Passion hatte Golijov im Jahr 2000 dank einer Fülle afrokaribischer und lateinamerikanischer Einflüsse alle Gattungsgrenzen gesprengt. Aus dieser „Pasión según San Marcos“ schöpfte Multitalent Gonzalo Grau die Motive für seine Adaption „Nazareno“, die Katia und Marielle Labèque seit deren Uraufführung 2010 durch die Konzertsäle der Welt tragen. Dabei stellen die Geschwister immer wieder unter Beweis, was sie zu einem der weltweit gefragtesten Klavierduos macht: Kraft, Präzision und mitreißende Intensität.

Programm:
Ordoñez, Travesía
Golijov, Nazareno für zwei Klaviere und Orchester (arr. Gonzalo Grau)
Berlioz, Symphonie fantastique op. 14

Katia und Marielle Labèque, Klavier
Andrés Orozco-Estrada, Dirigent
Filarmónica Joven de Colombia

Mit freundlicher Unterstützung der Freunde und Förderer der Albert Konzerte e.V

EUR 89,- / 79,- / 68,- / 54,- / 45,- inkl. Gebühren