Fettes Schwein - Komödie von Neil LaBute

am 25.06.2021
Komödie von Neil LaBute Neil LaBute Premiere: 18. April 2020 Inszenierung: Joerg Mohr Regieassistenz: n.n. Bühne: Joerg Steve Mohr, Teresa Ungan, Bernd Spielbrink Ausstattung: Teresa Ungan Plakat/Grafik: Reinhold Riedel Aufführungsrechte:... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine

Orte Datum
Schwetzingen
theater am puls
Fr. 25.06.2021 20:00 Uhr Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Komödie
von Neil LaBute
Neil LaBute
Premiere: 18. April 2020
Inszenierung: Joerg Mohr
Regieassistenz: n.n.
Bühne: Joerg Steve Mohr, Teresa Ungan, Bernd Spielbrink
Ausstattung: Teresa Ungan
Plakat/Grafik: Reinhold Riedel

Aufführungsrechte: Rowohlt Theater Verlag, Hamburger

Es spielen:
Denis Bode, Irina Meier, Aris Sas, Jennifer Toman

Helen ist beinahe Toms Traumfrau: intelligent, schlagfertig, charmant, doch sie entspricht nicht dem Schönheitsideal: Waschbrettbauch, straffer Po und lange Beine. Seinen Kollegen stellt er sie daher lieber nicht vor. Besser ist es, denn kaum bekommt sein Freund Carter ein Bild von Helen zu Gesicht, schickt er es per Rundmail an die ganze Firma. Toms Exfreundin hingegen wird hysterisch, als sie erfährt, mit wem Tom da ausgeht. Nicht für Helen ist das Gewicht ein Problem - sie ist mit sich im Reinen. Tom hingegen ist verunsichert durch Konformitätszwang und sozialer Kontrolle. »Fettes Schwein« ist nicht nur witzig und turbulent, sondern auch eine scharfsinnige Analyse einer Gesellschaft, in der auch die Liebe den Regeln der Verwertbarkeit unterworfen ist und die Partnerwahl sich auf den eigenen Marktwert auswirkt. Eine Komödie, die berührt!

Die «aufregendste New Yorker Premiere der Saison» (Theater der Zeit)

Event-Info

Komödie
von Neil LaBute
Neil LaBute
Premiere: 18. April 2020
Inszenierung: Joerg Mohr
Regieassistenz: n.n.
Bühne: Joerg Steve Mohr, Teresa Ungan, Bernd Spielbrink
Ausstattung: Teresa Ungan
Plakat/Grafik: Reinhold Riedel

Aufführungsrechte: Rowohlt Theater Verlag, Hamburger

Es spielen:
Denis Bode, Irina Meier, Aris Sas, Jennifer Toman

Helen ist beinahe Toms Traumfrau: intelligent, schlagfertig, charmant, doch sie entspricht nicht dem Schönheitsideal: Waschbrettbauch, straffer Po und lange Beine. Seinen Kollegen stellt er sie daher lieber nicht vor. Besser ist es, denn kaum bekommt sein Freund Carter ein Bild von Helen zu Gesicht, schickt er es per Rundmail an die ganze Firma. Toms Exfreundin hingegen wird hysterisch, als sie erfährt, mit wem Tom da ausgeht. Nicht für Helen ist das Gewicht ein Problem - sie ist mit sich im Reinen. Tom hingegen ist verunsichert durch Konformitätszwang und sozialer Kontrolle. »Fettes Schwein« ist nicht nur witzig und turbulent, sondern auch eine scharfsinnige Analyse einer Gesellschaft, in der auch die Liebe den Regeln der Verwertbarkeit unterworfen ist und die Partnerwahl sich auf den eigenen Marktwert auswirkt. Eine Komödie, die berührt!

Die «aufregendste New Yorker Premiere der Saison» (Theater der Zeit)