FAUST - Der Tragödie erster Teil - Premiere

am 19.07.2024
Iris Stromberger inszeniert Goethes Meisterwerk Die Bühne ist bereit, der Vorhang hebt sich, und die Luft vibriert vor Erwartung. Die Festspiel Heppenheim feiern ihr 50-jähriges Jubiläum. Was könnte zu diesem Anlaß würdiger sein, als Goethes... weiterlesen
Tickets ab 14,50 €

Termine

Orte Datum
Heppenheim
Dom der Bergstraße St. Peter
Fr. 19.07.2024 19:30 Uhr Tickets ab 14,50 €

Event-Info

Iris Stromberger inszeniert Goethes Meisterwerk

Die Bühne ist bereit, der Vorhang hebt sich, und die Luft vibriert vor Erwartung. Die Festspiel Heppenheim feiern ihr 50-jähriges Jubiläum. Was könnte zu diesem Anlaß
würdiger sein, als Goethes unsterbliches Werk FAUST I auf die Bretter zu bringen?

Unter der Regie von Iris Stromberger erwacht der “Tragödie erster Teil” zu neuem Leben. Die Kirche St. Peter in Heppenheim, liebevoll “Heppenheimer Dom” genannt, wird zum
Schauplatz dieses epischen Dramas. Hier, zwischen den steinernen Mauern, entfaltet sich die zeitlose Geschichte von Dr. Heinrich Faust, dem Gelehrten, der nach Wissen und Sinn strebt.

Faust und die Fragen des Lebens – aktuell gerade heute “Wo komm ich her? Wo geh ich hin? Was ist der Sinn des Daseins?” Diese Fragen, die Faust quälen, sind auch unsere eigenen. In einer Welt, die von Wissenschaft, Glauben und menschlicher Begierde durchdrungen ist, ringt Faust mit den Geistern seiner Zeit. Ist es der göttliche Funke, der uns antreibt, oder die irdische Lust? Wer siegt am Ende?

Die musikalische Begleitung, die den Dom erfüllt, verleiht dem Drama eine besondere Intensität. Die Klänge schweben durch die gotischen Bögen und fangen die Seelen der Zuschauer ein.

Event-Info

Iris Stromberger inszeniert Goethes Meisterwerk

Die Bühne ist bereit, der Vorhang hebt sich, und die Luft vibriert vor Erwartung. Die Festspiel Heppenheim feiern ihr 50-jähriges Jubiläum. Was könnte zu diesem Anlaß
würdiger sein, als Goethes unsterbliches Werk FAUST I auf die Bretter zu bringen?

Unter der Regie von Iris Stromberger erwacht der “Tragödie erster Teil” zu neuem Leben. Die Kirche St. Peter in Heppenheim, liebevoll “Heppenheimer Dom” genannt, wird zum
Schauplatz dieses epischen Dramas. Hier, zwischen den steinernen Mauern, entfaltet sich die zeitlose Geschichte von Dr. Heinrich Faust, dem Gelehrten, der nach Wissen und Sinn strebt.

Faust und die Fragen des Lebens – aktuell gerade heute “Wo komm ich her? Wo geh ich hin? Was ist der Sinn des Daseins?” Diese Fragen, die Faust quälen, sind auch unsere eigenen. In einer Welt, die von Wissenschaft, Glauben und menschlicher Begierde durchdrungen ist, ringt Faust mit den Geistern seiner Zeit. Ist es der göttliche Funke, der uns antreibt, oder die irdische Lust? Wer siegt am Ende?

Die musikalische Begleitung, die den Dom erfüllt, verleiht dem Drama eine besondere Intensität. Die Klänge schweben durch die gotischen Bögen und fangen die Seelen der Zuschauer ein.