Familienkonzert: VIVA VIVALDI!

Familienkonzert: VIVA VIVALDI!
am 20.04.2024
Aktueller Hinweis: Das Konzert ist so gut wie ausverkauft. Wegen ev. Restkarten an der Tageskasse fragen Sie bitte unter info@kudl-berlin.de nach. Für alle unsere weiteren Konzerte bis zum Spielzeitende sind noch ausreichend Karten verfügbar. Tipp: Lassen... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine

Orte Datum
Berlin
Philharmonie Berlin
Sa. 20.04.2024 15:30 Uhr Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Aktueller Hinweis:
Das Konzert ist so gut wie ausverkauft. Wegen ev. Restkarten an der Tageskasse fragen Sie bitte unter info@kudl-berlin.de nach. Für alle unsere weiteren Konzerte bis zum Spielzeitende sind noch ausreichend Karten verfügbar.

Tipp:
Lassen Sie sich für unseren Newsletter registrieren! In diesem stellen wir nicht nur die Konzerte der kommenden Wochen vor, sondern informieren auch darüber, welche Konzerte voraussichtlich schon früh ausverkauft sein werden. Schreiben Sie einfach an info@kudl-berlin.de.

Konzertinhalt:
Venedig im April 1724: In dem von Antonio Vivaldi geleiteten Waisenhaus Ospedale della Pietá steht eine Inspektion an. Kann Vivaldi den gestrengen Revisor Carlo Controletti von der Schönheit des Geigenspiels und dem Sinn des Musikmachens überzeugen? Ein ebenso spannendes wie humorvolles Bühnenstück von Andreas Peer Kähler mit Kostümen und Perücken, in dem der Geiger Gustav Frielinghaus (Amaryllis-Quartett Stuttgart) nicht nur Vivaldis berühmte „Vier Jahreszeiten“ spielt, sondern den Maestro auch höchstpersönlich mimt. Außer dem Kammerorchester Unter den Linden wirken das Kinderorchester der Rudolf-Steiner-Schule Berlin und als Solistin Maria Elisabeth Lange (Violine, 9) mit.

Ab 5 Jahren – 70 min

In jedem Konzert können drei Kinder ein Musikalisches Bilderbuch des Annette-Betz-Verlages gewinnen!

Im Anschluss an das Konzert können im Foyer die Musikinstrumente des Klingenden Museums unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden.

Das Konzert ist Teil der JUBILÄUMS-SPIELZEIT 2023/24 (20 Jahre Familienkonzerte des Kammerorchesters Unter den Linden in der Philharmonie), die unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Lisa Paus und in Kooperation mit dem Klingenden Museum Berlin und dem Annette Betz Verlag.stattfindet.

Illustration © Winfried Opgenoorth (Annette Betz Verlag)

Event-Info

Aktueller Hinweis:
Das Konzert ist so gut wie ausverkauft. Wegen ev. Restkarten an der Tageskasse fragen Sie bitte unter info@kudl-berlin.de nach. Für alle unsere weiteren Konzerte bis zum Spielzeitende sind noch ausreichend Karten verfügbar.

Tipp:
Lassen Sie sich für unseren Newsletter registrieren! In diesem stellen wir nicht nur die Konzerte der kommenden Wochen vor, sondern informieren auch darüber, welche Konzerte voraussichtlich schon früh ausverkauft sein werden. Schreiben Sie einfach an info@kudl-berlin.de.

Konzertinhalt:
Venedig im April 1724: In dem von Antonio Vivaldi geleiteten Waisenhaus Ospedale della Pietá steht eine Inspektion an. Kann Vivaldi den gestrengen Revisor Carlo Controletti von der Schönheit des Geigenspiels und dem Sinn des Musikmachens überzeugen? Ein ebenso spannendes wie humorvolles Bühnenstück von Andreas Peer Kähler mit Kostümen und Perücken, in dem der Geiger Gustav Frielinghaus (Amaryllis-Quartett Stuttgart) nicht nur Vivaldis berühmte „Vier Jahreszeiten“ spielt, sondern den Maestro auch höchstpersönlich mimt. Außer dem Kammerorchester Unter den Linden wirken das Kinderorchester der Rudolf-Steiner-Schule Berlin und als Solistin Maria Elisabeth Lange (Violine, 9) mit.

Ab 5 Jahren – 70 min

In jedem Konzert können drei Kinder ein Musikalisches Bilderbuch des Annette-Betz-Verlages gewinnen!

Im Anschluss an das Konzert können im Foyer die Musikinstrumente des Klingenden Museums unter fachkundiger Anleitung ausprobiert werden.

Das Konzert ist Teil der JUBILÄUMS-SPIELZEIT 2023/24 (20 Jahre Familienkonzerte des Kammerorchesters Unter den Linden in der Philharmonie), die unter der Schirmherrschaft der Bundesfamilienministerin Lisa Paus und in Kooperation mit dem Klingenden Museum Berlin und dem Annette Betz Verlag.stattfindet.

Illustration © Winfried Opgenoorth (Annette Betz Verlag)