Ensemble 4.1

Ensemble 4.1
am 08.10.2022
Klavier trifft Bläser. Das Ensemble 4.1 ist wohl das einzige festbesetzte Klavierquintett seiner Art und verspricht schon deshalb ein besonderes Klangerlebnis. Pianist Thomas Hoppe und vier Bläsersolisten deutscher Orchester an Oboe, Klarinette,... weiterlesen
Tickets ab 19,50 €

Termine

Orte Datum
Essingen
Schloss-Scheune Essingen
Sa. 08.10.2022 20:00 Uhr Tickets ab 19,50 €

Event-Info

Klavier trifft Bläser. Das Ensemble 4.1 ist wohl das einzige festbesetzte Klavierquintett seiner Art und verspricht schon deshalb ein besonderes Klangerlebnis. Pianist Thomas Hoppe und vier Bläsersolisten deutscher Orchester an Oboe, Klarinette, Horn und Fagott widmen sich dieser klassischen, leider vernachlässigten Gattung. In der Schloss-Scheune ist ein Schlüsselwerk für diese ungewöhnliche Besetzung zu hören: das Quintett Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. „Ich halte es selbst für das Beste, was ich noch in meinem Leben geschrieben habe“, so Mozart über sein Werk. Da das Repertoire für Klavierquintette begrenzt ist, setzen die „Easy Rider der Wiener Klassik“ (Hamburger Abendblatt) zudem zeitgenössische Musik und selten gespielte Kompositionen aufs Programm.

Neben Mozart wird in Essingen das Quintett a-Moll von Gustav Holst erklingen. Außerdem Bagatellen von Hans Stähli, einem zeitgenössischen Schweizer Komponisten. Die Tondichtung „Ein Amerikaner in Paris“ hat Georg Gershwin ursprünglich für ein Sinfonieorchester geschrieben. Mit einem Arrangement des populären Stücks wird das Ensemble 4.1 den Konzertabend abrunden.

Weitere Events

Event-Info

Klavier trifft Bläser. Das Ensemble 4.1 ist wohl das einzige festbesetzte Klavierquintett seiner Art und verspricht schon deshalb ein besonderes Klangerlebnis. Pianist Thomas Hoppe und vier Bläsersolisten deutscher Orchester an Oboe, Klarinette, Horn und Fagott widmen sich dieser klassischen, leider vernachlässigten Gattung. In der Schloss-Scheune ist ein Schlüsselwerk für diese ungewöhnliche Besetzung zu hören: das Quintett Es-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart. „Ich halte es selbst für das Beste, was ich noch in meinem Leben geschrieben habe“, so Mozart über sein Werk. Da das Repertoire für Klavierquintette begrenzt ist, setzen die „Easy Rider der Wiener Klassik“ (Hamburger Abendblatt) zudem zeitgenössische Musik und selten gespielte Kompositionen aufs Programm.

Neben Mozart wird in Essingen das Quintett a-Moll von Gustav Holst erklingen. Außerdem Bagatellen von Hans Stähli, einem zeitgenössischen Schweizer Komponisten. Die Tondichtung „Ein Amerikaner in Paris“ hat Georg Gershwin ursprünglich für ein Sinfonieorchester geschrieben. Mit einem Arrangement des populären Stücks wird das Ensemble 4.1 den Konzertabend abrunden.