(21) Engel

17.07.2021 – 18.07.2021
ENGEL A-cappella-Werke und Orgelmusik von JOHANN SEBASTIAN BACH (1685–1750) EINOJUHANI RAUTAVAARA (1928–2016) WILLIAM HARRIS (1883–1973) FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847) ANDREA GABRIELI (1533–1585) u. a. MDR-Rundfunkchor Justin... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Event-Info

ENGEL

A-cappella-Werke und Orgelmusik von

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685–1750)
EINOJUHANI RAUTAVAARA (1928–2016)
WILLIAM HARRIS (1883–1973)
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)
ANDREA GABRIELI (1533–1585) u. a.

MDR-Rundfunkchor
Justin Doyle Dirigent

Es sei Zeit für eine »Engelselegie«, befand Einojuhani Rautavaara, als er 1993 vom europäischen
Chorfestival »Europa Cantat« einen Kompositionsauftrag erhielt. Lange schon hatte
er sich mit der Idee getragen, die erste von Rainer Maria Rilkes »Duineser Elegien« zu vertonen.
Engel, so klingt es aus diesem Werk, sind nicht immer Lichtgestalten: Sie können auch
Todesboten sein. Ins Spannungsfeld zwischen Diesseits und Jenseits begibt sich der MDRRundfunkchor
mit einem klangintensiven A-cappella-Programm aus 500 Jahren Musikgeschichte
und malt mit Werken aus Renaissance, Barock, Romantik und Moderne musikalische
Bilder jener ätherischen Himmelsgestalten.

Event-Info

ENGEL

A-cappella-Werke und Orgelmusik von

JOHANN SEBASTIAN BACH (1685–1750)
EINOJUHANI RAUTAVAARA (1928–2016)
WILLIAM HARRIS (1883–1973)
FELIX MENDELSSOHN BARTHOLDY (1809–1847)
ANDREA GABRIELI (1533–1585) u. a.

MDR-Rundfunkchor
Justin Doyle Dirigent

Es sei Zeit für eine »Engelselegie«, befand Einojuhani Rautavaara, als er 1993 vom europäischen
Chorfestival »Europa Cantat« einen Kompositionsauftrag erhielt. Lange schon hatte
er sich mit der Idee getragen, die erste von Rainer Maria Rilkes »Duineser Elegien« zu vertonen.
Engel, so klingt es aus diesem Werk, sind nicht immer Lichtgestalten: Sie können auch
Todesboten sein. Ins Spannungsfeld zwischen Diesseits und Jenseits begibt sich der MDRRundfunkchor
mit einem klangintensiven A-cappella-Programm aus 500 Jahren Musikgeschichte
und malt mit Werken aus Renaissance, Barock, Romantik und Moderne musikalische
Bilder jener ätherischen Himmelsgestalten.