Emil und die Detektive - Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner

Emil und die Detektive - Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner
am 16.04.2024
Emil und die Detektive Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner Ab 8 Jahren Zum ersten Mal darf Emil Tischbein allein nach Berlin fahren. Seine pfiffige Cousine Pony Hütchen und seine Großmutter erwarten ihn vergeblich am Bahnhof... weiterlesen
Tickets ab 8,50 €

Event-Info

Emil und die Detektive
Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner
Ab 8 Jahren

Zum ersten Mal darf Emil Tischbein allein nach Berlin fahren. Seine pfiffige Cousine Pony Hütchen und seine Großmutter erwarten ihn vergeblich am Bahnhof Friedrichstraße. Emil hat sich bereits in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt: Quer durch die große Stadt, immer hinter dem Fiesling Grundeis her, der ihm im Zug sein Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt er bald Unterstützung von Gustav mit der Hupe und seiner Bande.

Der Kästner-Klassiker, eine fabelhafte Berlin-Story und die erfolgreichste Krimigeschichte für Kinder aller Zeiten sorgen für ein spannendes Theatererlebnis: Zehn Mitwirkende treten durch szenische Lieder, chorisches Sprechen und Body Percussion in Erscheinung und spielen live die Instrumente Cello, Akkordeon, Gitarre und Charango (bolivianisches Saiteninstrument) sowie die Percussion-Instrumente Urdu und Djembe.

Der 1929 erschienene Roman von Erich Kästner (1899 bis 1974) wurde mehrfach verfilmt und von ihm selbst als Bühnenfassung für das Theater umgeschrieben.

Regie: Thomas Sutter
Musikalische Leitung: Sinem Altan
Ausstattung: Jochen G. Hochfeld, Marie Landgraf
Besetzung: David Ford, Doro Gehr, Nikolaus Herdieckerhoff, Nina Lorck-Schiering, Olivia Meyer Montero, Mathieu Pelletier, Iljá Pletner, Christian Schadler, Tanja Watoro
Produktion: Atze Musiktheater
Spieldauer: 140 Minuten inklusive Pause

Foto: © Jörg Metzner

Event-Info

Emil und die Detektive
Nach dem Kinderbuch-Klassiker von Erich Kästner
Ab 8 Jahren

Zum ersten Mal darf Emil Tischbein allein nach Berlin fahren. Seine pfiffige Cousine Pony Hütchen und seine Großmutter erwarten ihn vergeblich am Bahnhof Friedrichstraße. Emil hat sich bereits in eine aufregende Verfolgungsjagd gestürzt: Quer durch die große Stadt, immer hinter dem Fiesling Grundeis her, der ihm im Zug sein Geld gestohlen hat. Zum Glück bekommt er bald Unterstützung von Gustav mit der Hupe und seiner Bande.

Der Kästner-Klassiker, eine fabelhafte Berlin-Story und die erfolgreichste Krimigeschichte für Kinder aller Zeiten sorgen für ein spannendes Theatererlebnis: Zehn Mitwirkende treten durch szenische Lieder, chorisches Sprechen und Body Percussion in Erscheinung und spielen live die Instrumente Cello, Akkordeon, Gitarre und Charango (bolivianisches Saiteninstrument) sowie die Percussion-Instrumente Urdu und Djembe.

Der 1929 erschienene Roman von Erich Kästner (1899 bis 1974) wurde mehrfach verfilmt und von ihm selbst als Bühnenfassung für das Theater umgeschrieben.

Regie: Thomas Sutter
Musikalische Leitung: Sinem Altan
Ausstattung: Jochen G. Hochfeld, Marie Landgraf
Besetzung: David Ford, Doro Gehr, Nikolaus Herdieckerhoff, Nina Lorck-Schiering, Olivia Meyer Montero, Mathieu Pelletier, Iljá Pletner, Christian Schadler, Tanja Watoro
Produktion: Atze Musiktheater
Spieldauer: 140 Minuten inklusive Pause

Foto: © Jörg Metzner