Emil Brandqvist Trio - **Nachholtermin vom 23.04.2020 **

24.10.2020 – 22.04.2021
** Das Emil Brandquist Trio Konzert am 23.04.2020 kann wegen aktueller Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. Wir bitten um Verständnis. Der Nachholtermin findet am 22.04.2021 statt. Bereits gekaufte Tickets behalten... weiterlesen
Tickets ab 15,00 €

Event-Info

** Das Emil Brandquist Trio Konzert am 23.04.2020 kann wegen aktueller Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. Wir bitten um Verständnis. Der Nachholtermin findet am 22.04.2021 statt. Bereits gekaufte Tickets behalten dafür ihre Gültigkeit oder werden an der jeweiligen Vorverkaufsstelle rückerstattet. **


Das Geheimnis dieses Trios liegt in der raren Gabe, einen Sound entwickelt zu haben, der geprägt ist von den filigranen Klangmalereien des Namensgebers Emil Brandqvist am Schlagzeug, den mal sensibel dahingetupften, mal rasant dahinrollenden Neo-Klassizismen des finnischen Pianisten Tuomas A. Turunen und der fast stoisch voranschreitenden Kraft im Kontrabass-Spiel von Max Thornberg. Neben den Kompositionen von Brandqvist werden inzwischen auch vermehrt Stücke von Turunen und Thornberg gespielt, die das Repertoire und Klangbild des Trios ohne Brüche noch weiter abrunden.

Mit dem aktuellen Album erreichte das Trio aus dem Stand die Nummer 3 der Deutschen Jazz Charts. Neben vielen Club-Auftritten waren sie auch auf großen Festivals wie dem Hamburger Elbjazz Festival, Movimentos in Wolfsburg, Palatia Jazz in Rheinland Pfalz und bei Jazzbaltica zu Gast.

Event-Info

** Das Emil Brandquist Trio Konzert am 23.04.2020 kann wegen aktueller Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie leider nicht stattfinden. Wir bitten um Verständnis. Der Nachholtermin findet am 22.04.2021 statt. Bereits gekaufte Tickets behalten dafür ihre Gültigkeit oder werden an der jeweiligen Vorverkaufsstelle rückerstattet. **


Das Geheimnis dieses Trios liegt in der raren Gabe, einen Sound entwickelt zu haben, der geprägt ist von den filigranen Klangmalereien des Namensgebers Emil Brandqvist am Schlagzeug, den mal sensibel dahingetupften, mal rasant dahinrollenden Neo-Klassizismen des finnischen Pianisten Tuomas A. Turunen und der fast stoisch voranschreitenden Kraft im Kontrabass-Spiel von Max Thornberg. Neben den Kompositionen von Brandqvist werden inzwischen auch vermehrt Stücke von Turunen und Thornberg gespielt, die das Repertoire und Klangbild des Trios ohne Brüche noch weiter abrunden.

Mit dem aktuellen Album erreichte das Trio aus dem Stand die Nummer 3 der Deutschen Jazz Charts. Neben vielen Club-Auftritten waren sie auch auf großen Festivals wie dem Hamburger Elbjazz Festival, Movimentos in Wolfsburg, Palatia Jazz in Rheinland Pfalz und bei Jazzbaltica zu Gast.