Einstürzende Neubauten - The Year Of The Rat Tour

Einstürzende Neubauten - The Year Of The Rat Tour
23.05.2020 – 25.09.2020
Was 1980 in der Mauerstadt Berlin seinen Anfang in ungestümen Noise-Konstruktionen nahm, durchlief zahllose Metamorphosen und darf auch heute noch als Avantgarde bezeichnet werden. Um zu vermeiden, dass das eindrucksvolle Werk die Band überflügelt,... weiterlesen
Tickets ab 45,50 €

Event-Info

Was 1980 in der Mauerstadt Berlin seinen Anfang in ungestümen Noise-Konstruktionen nahm, durchlief zahllose Metamorphosen und darf auch heute noch als Avantgarde bezeichnet werden. Um zu vermeiden, dass das eindrucksvolle Werk die Band überflügelt, setzen sich Blixa Bargeld, N.U. Unruh, Alexander Hacke, Jochen Arbeit und Rudolf Moser stets neue künstlerische Ziele. Egal ob Theaterprojekte wie Heiner Müllers „Hamletmaschine“, das höchst experimentelle „Musterhaus“-Projekt, oder jüngst „Lament“, ein musikalisches Werk zum Ausbruch des ersten Weltkriegs, anhand der Geschichte der Zerstörung der belgischen Stadt Diksmuide während dieses Krieges –die Unberechenbarkeit der Einstürzenden Neubauten bewahrt sie davor, zu Artefakten zu verkommen und sichert ihnen einen Platz im Kanon der aktuellen Avantgarde. Und nach über zwölf Jahren erscheint nun endlich das langersehnte neue Studioalbum der Band und wird sogleich live in einer ausgiebigen „The Year Of The Rat“-Tour präsentiert.

Das Album und die Tour markieren die Quintessenz ihres Schaffens und es öffnet sich wieder eine unerwartete Tür der mittlerweile 40 Jahre dauernden Klangexperimente des Forscherteams um Blixa Bargeld. Wie kaum eine andere Band wissen sie es einen eigenen musikalischen Kosmos zu erschaffen, ja sogar ein eigenes Genre zu kreieren, das sowohl klangliche Härte als auch ausgefeilte Poesie auf einzigartige Weise vereint. Passenderweise im Jahr der Ratte, gemäß Chinesischem Horoskop dem Symbol für Einfallsreichtum und Vielseitigkeit, ruht sich die Band nicht auf dem nunmehr vier Dekaden umfassenden Werk aus, sondern agiert zukunftsgewandt und erforscht weiterhin neugierig und mit grenzenloser Spielfreude alles, was das Klanguniversum hergibt.

Fotos: Mote Sinabel

Video