Duo Handinhand - Lust auf Genuss

am 29.01.2021
Duo Handinhand, Lust auf Genuss Zwei oder eine? Diese beiden luftig leichten Musikerinnen machen es der erkennungsdienstlichen Identifizierung schwer – so genau spielen und singen und swingen sie auf der gleichen wieselflinken Wellenlänge... weiterlesen
Tickets ab 17,50 €

Event-Info

Duo Handinhand, Lust auf Genuss

Zwei oder eine? Diese beiden luftig leichten Musikerinnen machen es der erkennungsdienstlichen Identifizierung schwer – so genau spielen und singen und swingen sie auf der gleichen wieselflinken Wellenlänge und verschmelzen zur Einheit. Dabei klingen Handinhand nach mehr als „nur“ nach Duo: Zu hören scheinen da nicht zwei, sondern zwei hoch zwei, mindestens. Zu sehen, zu spüren gibt es freudigen, vollen Körpereinsatz und stimmliche Präsenz, fließende Melodien und Beats auf den Punkt, dazu eine Menge sehr gute Laune. Bei all dem Groove bekommen wir kristallklare, wendige, intelligente Songtexte ins Ohr, die Spaß machen – zum Miterleben, zum Gedanken-Lostreten, zum Erinnern, zum Ja-genau-Sagen, zum Lachen und Genießen. Denn das Damenduo versteht sich darauf, feine Beobachtungen zu eingängigen Songpäckchen zu schnüren, die per Luftpost im Nu Herz und Bauch und Hirn erreichen. Mit den handinhandgemachten, vibrierenden und doch stets transparenten Klängen flutet eine Art optimistischer Energieschub von der Bühne. Ihre Musik nennen sie übrigens Straßenswing, Barfußbossa, Firlefunk. Womit auch die Frage beantwortet wäre, ob sich das bei Bedarf denn tanzen lässt. Falls nicht genug Fußraum vorhanden ist, reicht sogar der Kopfraum!


Handinhand sind: Annett Lipske (Fender Rhodes, Drums, Voc) und Beate Wein (Fender Rhodes, Drums, Voc)

„… ein gelungener Mix aus Rock, Soul, Funk und bester Liedermachertradition.“ (mamü)

„Das scheint überhaupt das Charakteristische an der Musik des Damenduos zu sein, dass sie einfach machen, was Spaß macht. Nichts muss, alles kann …“ (Märkische Allgemeine Zeitung)

Event-Info

Duo Handinhand, Lust auf Genuss

Zwei oder eine? Diese beiden luftig leichten Musikerinnen machen es der erkennungsdienstlichen Identifizierung schwer – so genau spielen und singen und swingen sie auf der gleichen wieselflinken Wellenlänge und verschmelzen zur Einheit. Dabei klingen Handinhand nach mehr als „nur“ nach Duo: Zu hören scheinen da nicht zwei, sondern zwei hoch zwei, mindestens. Zu sehen, zu spüren gibt es freudigen, vollen Körpereinsatz und stimmliche Präsenz, fließende Melodien und Beats auf den Punkt, dazu eine Menge sehr gute Laune. Bei all dem Groove bekommen wir kristallklare, wendige, intelligente Songtexte ins Ohr, die Spaß machen – zum Miterleben, zum Gedanken-Lostreten, zum Erinnern, zum Ja-genau-Sagen, zum Lachen und Genießen. Denn das Damenduo versteht sich darauf, feine Beobachtungen zu eingängigen Songpäckchen zu schnüren, die per Luftpost im Nu Herz und Bauch und Hirn erreichen. Mit den handinhandgemachten, vibrierenden und doch stets transparenten Klängen flutet eine Art optimistischer Energieschub von der Bühne. Ihre Musik nennen sie übrigens Straßenswing, Barfußbossa, Firlefunk. Womit auch die Frage beantwortet wäre, ob sich das bei Bedarf denn tanzen lässt. Falls nicht genug Fußraum vorhanden ist, reicht sogar der Kopfraum!


Handinhand sind: Annett Lipske (Fender Rhodes, Drums, Voc) und Beate Wein (Fender Rhodes, Drums, Voc)

„… ein gelungener Mix aus Rock, Soul, Funk und bester Liedermachertradition.“ (mamü)

„Das scheint überhaupt das Charakteristische an der Musik des Damenduos zu sein, dass sie einfach machen, was Spaß macht. Nichts muss, alles kann …“ (Märkische Allgemeine Zeitung)