DRITTE WAHL - 3D Tournee 2021

DRITTE WAHL - 3D Tournee 2021
04.12.2020 – 18.12.2021
2020 ist alles anders und doch beim alten. Dritte Wahl widmen sich zeitlosen Themen, manche schön, manche schrecklich, manche genau dazwischen und sezieren auf ihrem neuen Album „3D“ deutschsprachigen Punkrock bis in die kleinste Befindlichkeit, fügen ihn zu etwas neuem zusammen. Was erneut beweist, dass man sehr wohl Haltung und Unterhaltung miteinander kombinieren kann. Mit „3D“, dem elften Album der Bandkarriere setzen Dritte Wahl ihre musikalische Reise fort und können dabei auf die bewährte Unterstützung von Produzent Jörg Umbreit als Reiseleiter durch die Münsteraner Principal Studios zählen. weiterlesen
Tickets ab 20,20 €

Termine

Orte Datum
Nürnberg
HIRSCH
Fr. 04.12.2020 20:00 Uhr Tickets ab 0,00 €
Wiesbaden
Schlachthof Wiesbaden
Sa. 05.12.2020 19:00 Uhr Tickets ab 0,00 €
Wiesbaden
Kulturzentrum Schlachthof e.V.
Sa. 05.12.2020 20:00 Uhr Tickets ab 36,10 €
Leipzig
Haus Auensee
Fr. 11.12.2020 20:00 Uhr Tickets ab 0,00 €
Bielefeld
Forum Bielefeld
Fr. 18.12.2020 20:00 Uhr Tickets ab 0,00 €
Essen
TUROCK
Fr. 26.02.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Münster
Skaters Palace
Sa. 27.02.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Chemnitz
AJZ Talschock
Fr. 05.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Chemnitz
Alternatives Jugendzentrum Chemnitz
Fr. 05.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Jena
F-Haus
Sa. 06.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 35,20 €
Wilhelmshaven
Kulturzentrum Pumpwerk
Fr. 12.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 29,30 €
Kiel
Die Pumpe e.V. Kiel
Sa. 13.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 35,20 €
Kiel
Die Pumpe
Sa. 13.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 35,20 €
Ulm
ROXY
Fr. 19.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 31,10 €
Ulm
ROXY Ulm
Fr. 19.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 33,00 €
Karlsruhe
SUBSTAGE
Sa. 20.03.2021 20:00 Uhr Tickets ab 30,40 €
Memmingen
Kaminwerk - Kulturzentrum Memming...
Fr. 16.04.2021 20:00 Uhr Tickets ab 33,00 €
Memmingen
Kaminwerk
Fr. 16.04.2021 20:00 Uhr Tickets ab 33,00 €
Magdeburg
Factory
Do. 22.04.2021 20:30 Uhr Tickets ab 34,10 €
Marburg
Kulturzentrum KFZ
Fr. 23.04.2021 20:30 Uhr Tickets ab 30,50 €
Köln
Live Music Hall
Sa. 24.04.2021 19:15 Uhr Tickets ab 35,20 €
Göttingen
Musa e. V.
Do. 13.05.2021 20:00 Uhr Tickets ab 20,20 €
Schwerin
Club Zenit Schwerin
Fr. 14.05.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Cottbus
Glad-House Cottbus
Sa. 15.05.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Cottbus
Glad-House
Sa. 15.05.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Hamburg
Grosse Freiheit 36
Sa. 09.10.2021 19:00 Uhr Tickets ab 37,40 €
Stuttgart-Wangen
LKA-Longhorn
Do. 21.10.2021 20:00 Uhr Tickets ab 35,20 €
Bielefeld
Forum Bielefeld
Fr. 22.10.2021 20:00 Uhr Tickets ab 33,00 €
Bremen
Kulturzentrum Schlachthof
Sa. 23.10.2021 20:00 Uhr Tickets ab 33,00 €
Düsseldorf
zakk Halle
Sa. 06.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Saarbrücken
Garage
Do. 18.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 32,50 €
Erfurt
Central
Sa. 20.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,80 €
Erfurt
Club Central
Sa. 20.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 35,20 €
Wien
Flex
Do. 25.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 35,80 €
Nürnberg
HIRSCH
Fr. 26.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 35,20 €
München
Backstage Halle
Sa. 27.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Aschaffenburg
Colos-Saal
Do. 02.12.2021 20:00 Uhr Tickets ab 31,50 €
Wiesbaden
Schlachthof Wiesbaden
Sa. 04.12.2021 19:00 Uhr Tickets ab 35,50 €
Hannover
Faust - 60er Jahre Halle
Fr. 10.12.2021 20:00 Uhr Tickets ab 34,10 €
Berlin
Columbiahalle
Sa. 11.12.2021 20:00 Uhr Tickets ab 36,30 €
Leipzig
Haus Auensee
Sa. 18.12.2021 20:00 Uhr Tickets ab 35,20 €

Event-Info

Am 12. März 2021 präsentiert die Rostocker Punkrock Institution DRITTE WAHL um 20 Uhr ihr neues Album „3D" auf der Bühne des Kulturzentrum Pumpwerk in Wilhelmshaven. Wie immer geistreich und charmant, nie langweilig und verpackt in großartige Songwriter Kunst, darf man sich ganz sicher auf das neue Werk freuen. Und das wird natürlich gefeiert! Aber wie! Auf Tournee! Live! In 3D! Das Konzert wird von "OX", "RockHard", "Guitar", "Schall Magazin", "Plastic Bomb" und "Stereo Propaganda GmbH" präsentiert.

32 Jahre und kein bisschen leise - eher das genaue Gegenteil. Mit dem letzten Album „10“ hat das Rostocker Quartett nicht nur erneut die Top 15 der deutschen Charts geknackt, sondern ist nun auch in den großen Locations der Republik angekommen. Diese wurden auf der dazugehörigen Tour reihenweise ausver-kauft und auch auf den Festival-Postern prangt das Bandlogo immer größer ne-ben den üblichen Verdächtigen des Rock’n’Roll-Zirkus. Kurz gesagt: Das war ein schönes Jubiläumsjahr, dieses 2018.

2020 ist alles anders und doch beim alten. DRITTE WAHL widmen sich zeitlosen Themen. Manche schön, manche schrecklich, manche genau dazwischen und sezieren auf ihrem neuen Album „3D“ deutschsprachigen Punkrock bis in die kleinste Befindlichkeit, fügen ihn zu etwas neuem zusammen. Was erneut be-weist, dass man sehr wohl Haltung und Unterhaltung miteinander kombinieren kann. Mit „3D“, dem elften Album der Bandkarriere, setzen DRITTE WAHL ihre musikalische Reise fort und können dabei auf die bewährte Unterstützung von Produzent Jörg Umbreit als Reiseleiter durch die Münsteraner Principal Studios zählen.

Der große Rahmen dieser Band ist nach wie vor Punkrock. Und genau der bietet die Freiheit, musikalisch das zu machen, was sich richtig anfühlt und die Dinge klar und deutlich beim Namen zu nennen. Natürlich haben auch „Alte Schule-Klopper“ auf „3D“ ihren Platz. Die bereits von der letzten Tour bekannte erste Single „Was zur Hölle...?!“ oder das band-typisch nach vorne ballernde „Ohne Mich“ kommen schnell und hart auf den Punk(t). Mit „Fabelhafte Voraussetzung“ schwingt der Vierer sogar eine ziemlich brachiale Metal-Keule. Bei „Schöne Frau mit Geld“ dreht die Band die klassische Rollenverteilung dann um, aber es gilt „Einen spaßigen Song pro Platte darf man machen“.

„3D“ widmet sich aber auch erwachsenen Themen, wie zum Beispiel das mit dem “Erwachsen sein” auf Dauer überhaupt so funktioniert. Schon Voltaire und James Joyce haben sich ebenso wie Stephen King oder J.D. Salinger mit dem Thema „Coming Of Age“ befasst. Mit Titeln wie „Warm Anziehen“ oder dem melancholi-schen „Abends halb Zehn“ transponieren DRITTE WAHL dieses Gefühl nun für Musiker und Zuhörer gleichermaßen in die Neuzeit. Musikalisch fügen sich diese Lieder über das Erwachsenwerden hervorragend in die Klangwelt von „3D“ ein.

„Alles nur Chemie“ widmet sich den Irrungen und Wirkungen des Herzens. Ge-fühle waren dieser Band noch nie fremd, aber wurden auf dieser nur selten so deutlich formuliert. Songs, welche sich nahtlos in den DRITTE WAHL -Kosmos einfügen und dabei doch eine emotionale und musikalische Tiefe haben, die hierzulande nur wenige erreichen. Und im Punkrock sowieso nur ganz wenige. Die Wahl des Titelsongs hingegen war recht einfach. „Wenn man schon DRITTE WAHL heißt, dann muss man eigentlich mal ein Album namens 3D machen. Hät-ten wir auch früher drauf kommen können“. Und spiegelt sich diese Entscheidung auch in der Verpackung des Tonträgers in entsprechender, konsequenter Form wieder.

Event-Info

Am 12. März 2021 präsentiert die Rostocker Punkrock Institution DRITTE WAHL um 20 Uhr ihr neues Album „3D" auf der Bühne des Kulturzentrum Pumpwerk in Wilhelmshaven. Wie immer geistreich und charmant, nie langweilig und verpackt in großartige Songwriter Kunst, darf man sich ganz sicher auf das neue Werk freuen. Und das wird natürlich gefeiert! Aber wie! Auf Tournee! Live! In 3D! Das Konzert wird von "OX", "RockHard", "Guitar", "Schall Magazin", "Plastic Bomb" und "Stereo Propaganda GmbH" präsentiert.

32 Jahre und kein bisschen leise - eher das genaue Gegenteil. Mit dem letzten Album „10“ hat das Rostocker Quartett nicht nur erneut die Top 15 der deutschen Charts geknackt, sondern ist nun auch in den großen Locations der Republik angekommen. Diese wurden auf der dazugehörigen Tour reihenweise ausver-kauft und auch auf den Festival-Postern prangt das Bandlogo immer größer ne-ben den üblichen Verdächtigen des Rock’n’Roll-Zirkus. Kurz gesagt: Das war ein schönes Jubiläumsjahr, dieses 2018.

2020 ist alles anders und doch beim alten. DRITTE WAHL widmen sich zeitlosen Themen. Manche schön, manche schrecklich, manche genau dazwischen und sezieren auf ihrem neuen Album „3D“ deutschsprachigen Punkrock bis in die kleinste Befindlichkeit, fügen ihn zu etwas neuem zusammen. Was erneut be-weist, dass man sehr wohl Haltung und Unterhaltung miteinander kombinieren kann. Mit „3D“, dem elften Album der Bandkarriere, setzen DRITTE WAHL ihre musikalische Reise fort und können dabei auf die bewährte Unterstützung von Produzent Jörg Umbreit als Reiseleiter durch die Münsteraner Principal Studios zählen.

Der große Rahmen dieser Band ist nach wie vor Punkrock. Und genau der bietet die Freiheit, musikalisch das zu machen, was sich richtig anfühlt und die Dinge klar und deutlich beim Namen zu nennen. Natürlich haben auch „Alte Schule-Klopper“ auf „3D“ ihren Platz. Die bereits von der letzten Tour bekannte erste Single „Was zur Hölle...?!“ oder das band-typisch nach vorne ballernde „Ohne Mich“ kommen schnell und hart auf den Punk(t). Mit „Fabelhafte Voraussetzung“ schwingt der Vierer sogar eine ziemlich brachiale Metal-Keule. Bei „Schöne Frau mit Geld“ dreht die Band die klassische Rollenverteilung dann um, aber es gilt „Einen spaßigen Song pro Platte darf man machen“.

„3D“ widmet sich aber auch erwachsenen Themen, wie zum Beispiel das mit dem “Erwachsen sein” auf Dauer überhaupt so funktioniert. Schon Voltaire und James Joyce haben sich ebenso wie Stephen King oder J.D. Salinger mit dem Thema „Coming Of Age“ befasst. Mit Titeln wie „Warm Anziehen“ oder dem melancholi-schen „Abends halb Zehn“ transponieren DRITTE WAHL dieses Gefühl nun für Musiker und Zuhörer gleichermaßen in die Neuzeit. Musikalisch fügen sich diese Lieder über das Erwachsenwerden hervorragend in die Klangwelt von „3D“ ein.

„Alles nur Chemie“ widmet sich den Irrungen und Wirkungen des Herzens. Ge-fühle waren dieser Band noch nie fremd, aber wurden auf dieser nur selten so deutlich formuliert. Songs, welche sich nahtlos in den DRITTE WAHL -Kosmos einfügen und dabei doch eine emotionale und musikalische Tiefe haben, die hierzulande nur wenige erreichen. Und im Punkrock sowieso nur ganz wenige. Die Wahl des Titelsongs hingegen war recht einfach. „Wenn man schon DRITTE WAHL heißt, dann muss man eigentlich mal ein Album namens 3D machen. Hät-ten wir auch früher drauf kommen können“. Und spiegelt sich diese Entscheidung auch in der Verpackung des Tonträgers in entsprechender, konsequenter Form wieder.