Doris Uhlich - Gootopia

Doris Uhlich - Gootopia
21.01.2022 – 22.01.2022
In Gootopia („goo“ engl. für Schleim) steht die Interaktion der Performer*innen mit diversen Schleimsubstanzen im Vordergrund. Der Schleim ist Material und Performer*in zugleich, er tanzt mit, auf, in und zwischen Körpern. Menschen und Schleim... weiterlesen
Tickets ab 6,50 €

Event-Info

In Gootopia („goo“ engl. für Schleim) steht die Interaktion der Performer*innen mit diversen Schleimsubstanzen im Vordergrund. Der Schleim ist Material und Performer*in zugleich, er tanzt mit, auf, in und zwischen Körpern. Menschen und Schleim berühren sich, vernetzen sich, vermengen sich, bilden Allianzen. Es entstehen ständig neue Verbindungen, die Körpergrenzen werden fluide und Assoziationsräume für andere, schleimige, utopische Lebensformen werden eröffnet. Doris Uhlich beschäftigt, dass unsere Körper in ständiger Verbindung und im Austausch mit anderen Körpern und Lebensformen stehen. Es entsteht ein ambivalentes Feld zwischen Horror und Faszination, Empathie und Ekel, das es dem Publikum ermöglicht, in die Lebendigkeit stofflicher Prozesse einzutauchen.

Gootopia ist eine installative Performance. Die Zuschauer*innen sind eingeladen, ihre Position und Perspektive im Raum frei zu wählen und eine vielschichtige und erweiterte Praxis von Tanz zu erfahren, die skulpturale, landschaftliche und installative Qualitäten umfasst.

Event-Info

In Gootopia („goo“ engl. für Schleim) steht die Interaktion der Performer*innen mit diversen Schleimsubstanzen im Vordergrund. Der Schleim ist Material und Performer*in zugleich, er tanzt mit, auf, in und zwischen Körpern. Menschen und Schleim berühren sich, vernetzen sich, vermengen sich, bilden Allianzen. Es entstehen ständig neue Verbindungen, die Körpergrenzen werden fluide und Assoziationsräume für andere, schleimige, utopische Lebensformen werden eröffnet. Doris Uhlich beschäftigt, dass unsere Körper in ständiger Verbindung und im Austausch mit anderen Körpern und Lebensformen stehen. Es entsteht ein ambivalentes Feld zwischen Horror und Faszination, Empathie und Ekel, das es dem Publikum ermöglicht, in die Lebendigkeit stofflicher Prozesse einzutauchen.

Gootopia ist eine installative Performance. Die Zuschauer*innen sind eingeladen, ihre Position und Perspektive im Raum frei zu wählen und eine vielschichtige und erweiterte Praxis von Tanz zu erfahren, die skulpturale, landschaftliche und installative Qualitäten umfasst.