Die Nachtigall und die Rose - Die Nachtigall und die Rose

Die Nachtigall und die Rose - Die Nachtigall und die Rose
am 23.11.2021
nach Oscar Wilde (Übersetzung Wilhelm Cremer) Christian Elsas - Flügel Charles Brauer - Rezitation Mit Christian Elsas kommt ein Pianist nach Meschede, der schon mehrfach - so zuletzt 2015 - mit Solo-Konzertabenden begeisterte. Immer wieder... weiterlesen
Tickets ab 11,85 €

Termine

Orte Datum
Meschede
Stadthalle Meschede
Di. 23.11.2021 20:00 Uhr Tickets ab 11,85 €

Event-Info

nach Oscar Wilde (Übersetzung Wilhelm Cremer)
Christian Elsas - Flügel
Charles Brauer - Rezitation

Mit Christian Elsas kommt ein Pianist nach Meschede, der schon mehrfach - so zuletzt 2015 - mit Solo-Konzertabenden begeisterte. Immer wieder aber reizen ihn auch Genregrenzen überschreitende Projekte wie literarisch-musikalische Abende.

Bereits 1946 begann die Karriere des damals 11-jöhrigen Charles Brauer, als er in dem Nachkriegsdrama "Irgendwo in Berlin" seine erste Filmrolle spielte. Nach seinem Schauspielstudium gehörte er ab 1954 zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg. Einer breiten Masse bekannt wurde er ab 1964 zunächst als "Heinz Schölermann" später u.a. als Schuldirektor in der ZDF-Serie "Unser Lehrer Dr. Specht" und last but not least als Hamburger (swingender) Tatort-Kommissar Peter Brockmöller an der Seite von Manfred Krug. Lange Jahre war er auch als Synchronsprecher tätig. Er ist zudem der Stammsprecher der deutschen Hörbücher des US-amerikanischen Schriftstellers John Grisham.

Event-Info

nach Oscar Wilde (Übersetzung Wilhelm Cremer)
Christian Elsas - Flügel
Charles Brauer - Rezitation

Mit Christian Elsas kommt ein Pianist nach Meschede, der schon mehrfach - so zuletzt 2015 - mit Solo-Konzertabenden begeisterte. Immer wieder aber reizen ihn auch Genregrenzen überschreitende Projekte wie literarisch-musikalische Abende.

Bereits 1946 begann die Karriere des damals 11-jöhrigen Charles Brauer, als er in dem Nachkriegsdrama "Irgendwo in Berlin" seine erste Filmrolle spielte. Nach seinem Schauspielstudium gehörte er ab 1954 zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg. Einer breiten Masse bekannt wurde er ab 1964 zunächst als "Heinz Schölermann" später u.a. als Schuldirektor in der ZDF-Serie "Unser Lehrer Dr. Specht" und last but not least als Hamburger (swingender) Tatort-Kommissar Peter Brockmöller an der Seite von Manfred Krug. Lange Jahre war er auch als Synchronsprecher tätig. Er ist zudem der Stammsprecher der deutschen Hörbücher des US-amerikanischen Schriftstellers John Grisham.