Die Frankls - Grubers Welt - Grubers Welt

Die Frankls - Grubers Welt - Grubers Welt
am 08.06.2023
Auf der einen Seite eine, im wahrsten Sinne des Wortes, nicht herzzerreißende Geschichte und auf der anderen Seite, im weniger wahren Sinne desselben Wortes, ein lachmuskelzerreißender Abend, der für immer in allen Köpfen als die Neuerfindung... weiterlesen
Tickets ab 21,50 €

Termine

Orte Datum
Wien
Tschocherl
Do. 08.06.2023 19:30 Uhr Tickets ab 21,50 €

Event-Info

Auf der einen Seite eine, im wahrsten Sinne des Wortes, nicht herzzerreißende Geschichte und auf
der anderen Seite, im weniger wahren Sinne desselben Wortes, ein lachmuskelzerreißender Abend,
der für immer in allen Köpfen als die Neuerfindung des Rades bleiben wird.
Und warum Grubers Welt?
Weil alle 99,9 Hauptfiguren der 99,9 Sketche, die Roman Frankl für das Kabarett Simpl geschrieben
hat, Gruber hießen. Und diese Welt ist ganz schön schräg und verrückt. So wie der Autor.
Alexandra Frankl
spielte 14 Jahre lang die weibliche erste Geige im Kabarett Simpl (ca. 3.000 Vorstellungen).
Roman Frankl
spielte im demselben Haus 17 Jahre lang das männliche erste Cello (ca. 3.500 Vorstellungen).
Mark Frankl
musste sich dort mindestens 37 Vorstellungen anschauen (ca. 37 Vorstellungen).
6.537
Das ist Summe der Vorstellungen, die auf irgendeine Weise etwas mit den Frankls zu tun hatten.
Jan Frankl
fliegt mit seinem „Mutterschiff“ durch die Theater-Kabarett-Film-TV-Galaxien ohne Führerschein,
aber mit voller Überzeugung.
Übrigens… Jennifer Frankl, die ca. 813 Vorstellungen im Kabarett Simpl hinter sich hat, spielt nicht
mit.
Wir sehen uns im Zoo.

www.frankl.tv

Preis an der Abendkasse plus € 2,-

Event-Info

Auf der einen Seite eine, im wahrsten Sinne des Wortes, nicht herzzerreißende Geschichte und auf
der anderen Seite, im weniger wahren Sinne desselben Wortes, ein lachmuskelzerreißender Abend,
der für immer in allen Köpfen als die Neuerfindung des Rades bleiben wird.
Und warum Grubers Welt?
Weil alle 99,9 Hauptfiguren der 99,9 Sketche, die Roman Frankl für das Kabarett Simpl geschrieben
hat, Gruber hießen. Und diese Welt ist ganz schön schräg und verrückt. So wie der Autor.
Alexandra Frankl
spielte 14 Jahre lang die weibliche erste Geige im Kabarett Simpl (ca. 3.000 Vorstellungen).
Roman Frankl
spielte im demselben Haus 17 Jahre lang das männliche erste Cello (ca. 3.500 Vorstellungen).
Mark Frankl
musste sich dort mindestens 37 Vorstellungen anschauen (ca. 37 Vorstellungen).
6.537
Das ist Summe der Vorstellungen, die auf irgendeine Weise etwas mit den Frankls zu tun hatten.
Jan Frankl
fliegt mit seinem „Mutterschiff“ durch die Theater-Kabarett-Film-TV-Galaxien ohne Führerschein,
aber mit voller Überzeugung.
Übrigens… Jennifer Frankl, die ca. 813 Vorstellungen im Kabarett Simpl hinter sich hat, spielt nicht
mit.
Wir sehen uns im Zoo.

www.frankl.tv

Preis an der Abendkasse plus € 2,-