„Die Fotografin – Die Welt von morgen“ - Buchpräsentation am Originalschauplatz

am 18.10.2020
Mimi Reventlow war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Denn während andere Frauen auf die Themen Kinder, Küche und Kirche reduziert wurden, ist sie als Fotografin mit ihrer Kamera unterwegs. Nach dem Tod ihres Onkels Josef hat Mimi... weiterlesen
Tickets ab 23,50 €

Event-Info

Mimi Reventlow war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Denn während andere Frauen auf die Themen Kinder, Küche und Kirche reduziert wurden, ist sie als Fotografin mit ihrer Kamera unterwegs. Nach dem Tod ihres Onkels Josef hat Mimi Reventlow Laichingen verlassen und ihre Arbeit als Wanderfotografin wiederaufgenommen. Doch sie ist nicht mehr allein unterwegs, denn der Gastwirtsohn Anton hat sich Mimi angeschlossen. Gemeinsam bereisen die beiden das Land und wollen nach der dörflichen Enge Laichingens endlich großstädtischen Trubel erleben. Während ihres Aufenthalts in Berlin gelingt es Anton, einen florierenden Postkartenhandel aufzubauen, Mimi dagegen hat immer öfter Schwierigkeiten, in ihrem Metier als Wanderfotografin eine Gastanstellung zu finden. Doch anstatt der Vergangenheit nachzutrauern, möchte Mimi lieber die Welt von morgen mitgestalten! So wagt sie es, sich neu zu erfinden und sich dabei dennoch treu zu bleiben. Ihr Weg führt sie zurück auf die Schwäbische Alb, genauer gesagt nach Münsingen. Dort trifft sie ihre alte Freundin Bernadette. Die Schafbaronin träumt von der großen Liebe. Was beiden Frauen noch nicht wissen: Ihnen beiden steht bald die größte Herausforderung ihres Lebens bevor …

Event-Info

Mimi Reventlow war schon immer anders als die Frauen ihrer Zeit. Denn während andere Frauen auf die Themen Kinder, Küche und Kirche reduziert wurden, ist sie als Fotografin mit ihrer Kamera unterwegs. Nach dem Tod ihres Onkels Josef hat Mimi Reventlow Laichingen verlassen und ihre Arbeit als Wanderfotografin wiederaufgenommen. Doch sie ist nicht mehr allein unterwegs, denn der Gastwirtsohn Anton hat sich Mimi angeschlossen. Gemeinsam bereisen die beiden das Land und wollen nach der dörflichen Enge Laichingens endlich großstädtischen Trubel erleben. Während ihres Aufenthalts in Berlin gelingt es Anton, einen florierenden Postkartenhandel aufzubauen, Mimi dagegen hat immer öfter Schwierigkeiten, in ihrem Metier als Wanderfotografin eine Gastanstellung zu finden. Doch anstatt der Vergangenheit nachzutrauern, möchte Mimi lieber die Welt von morgen mitgestalten! So wagt sie es, sich neu zu erfinden und sich dabei dennoch treu zu bleiben. Ihr Weg führt sie zurück auf die Schwäbische Alb, genauer gesagt nach Münsingen. Dort trifft sie ihre alte Freundin Bernadette. Die Schafbaronin träumt von der großen Liebe. Was beiden Frauen noch nicht wissen: Ihnen beiden steht bald die größte Herausforderung ihres Lebens bevor …