Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

am 24.11.2019
Julia Doyle / Sopran Rebecca Maurer / Hammerklavier Sir Roger Norrington / Dirigent Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen begeistert mit ihrem einzigartigen Musizierstil ein weltweites Publikum.... weiterlesen
Tickets ab 16,10 €

Termine

Event-Info

Julia Doyle / Sopran
Rebecca Maurer / Hammerklavier
Sir Roger Norrington / Dirigent

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen begeistert mit ihrem einzigartigen Musizierstil ein weltweites Publikum. In ihren sinfonischen Großprojekten konzentrierten sich die Musiker mit ihrem Chefdirigenten Paavo Järvi bisher auf Beethoven, Schumann und aktuell Brahms, sämtlich Jahre andauernde Unternehmungen, die international mit höchster Anerkennung und zahlreichen Preisen bedacht wurden.

Julia Doyle
Die britische Sopranistin Julia Doyle konzentriert sich gern auf das Barockrepertoire und singt mit Ensembles wie The English Concert, Royal Philharmonic Orchestra oder The King’s Consort. Sie hat mit David Zinman, Philippe Herreweghe und Sir John Eliot Gardiner gearbeitet, war mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment auf Welttournee und folgt Einladungen an die großen Konzerthäuser weltweit.

Rebecca Maurer
Rebecca Maurer, ausgebildet an Cembalo und Hammerklavier, übernahm 2009 den Fortepiano-Continuo-Part in Sir Roger Norringtons Einspielung der zwölf Londoner Sinfonien von Joseph Haydn mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR. Als Spezialistin für historische Aufführungspraxis arbeitete sie für den Bärenreiter Verlags an einer neuen Urtext-Edition der späten Klaviersonaten Haydns mit.

Sir Roger Norrington
Gesang und Violinspiel standen von Kindheit an im Zentrum seiner musikalischen Ausbildung, weitere Studien schlossen u. a. Englische Literatur an der Universität Cambridge und Dirigieren am Royal College of Music in London ein, bevor Sir Roger Norrington eigene Ensembles gründete, im Laufe seiner maßstabsetzenden Karriere über 50 Uraufführungen dirigierte und mit vielen bedeutenden Orchestern auf der ganzen Welt aufgetreten ist.

Programm:
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 95 c-Moll Hob.I:95, Sinfonie Nr. 98 B-Dur Hob.I:98, English Songs with Piano, March for the Prince of Wales Hob. VIII:3