Der zerbrochne Krug

Der zerbrochne Krug
am 27.04.2024
Der zerbrochne Krug „Ei, was zum Henker, sagt, Gevatter Adam!“, stößt Gerichtsschreiber Licht schockiert beim Anblick des blutüberströmten Dorfrichters aus und will wissen, wie das nur passieren konnte. Dieser versichert beschwichtigend,... weiterlesen
Tickets ab 20,50 €

Termine

Orte Datum
Monheim am Rhein
Aula am Berliner Ring
Sa. 27.04.2024 19:30 Uhr Tickets ab 20,50 €

Event-Info

Der zerbrochne Krug

„Ei, was zum Henker, sagt, Gevatter Adam!“, stößt Gerichtsschreiber Licht schockiert beim Anblick des blutüberströmten Dorfrichters aus und will wissen, wie das nur passieren konnte. Dieser versichert beschwichtigend, er sei eben hier gerade ganz zufällig einfach so hingefallen – unbildlich, versteht sich! Doch weniger die Namensvetternschaft mit dem biblischen Stammvater als immer weitere abenteuerliche Details des „Falls“ lassen den aufgeweckten Schreiberling bald vermuten, dass mehr vorgefallen sein muss, als sein Chef zugeben will. Als wiederum dessen Vorgesetzter, der Gerichtsrat Walter, zur Stippvisite vorbeikommt und einem Gerichtsprozess beiwohnt, in dem es vordergründig um einen zerbrochenen Krug geht, entrollt sich auf bitterkomische Weise eine perfide Geschichte um Amts und Machtmissbrauch, in der ein Richter im Gericht u?ber sich selbst zu Gericht sitzen soll...
Kleists Komödie ist ein Meisterwerk der dramatischen Literatur, das vor sprachlichem Witz und geistreichen Dialogen nur so sprüht. Eine tragikomische Kriminalgeschichte, die Hirn, Herz und Zwerchfell gleichermaßen mitreißt!

Event-Info

Der zerbrochne Krug

„Ei, was zum Henker, sagt, Gevatter Adam!“, stößt Gerichtsschreiber Licht schockiert beim Anblick des blutüberströmten Dorfrichters aus und will wissen, wie das nur passieren konnte. Dieser versichert beschwichtigend, er sei eben hier gerade ganz zufällig einfach so hingefallen – unbildlich, versteht sich! Doch weniger die Namensvetternschaft mit dem biblischen Stammvater als immer weitere abenteuerliche Details des „Falls“ lassen den aufgeweckten Schreiberling bald vermuten, dass mehr vorgefallen sein muss, als sein Chef zugeben will. Als wiederum dessen Vorgesetzter, der Gerichtsrat Walter, zur Stippvisite vorbeikommt und einem Gerichtsprozess beiwohnt, in dem es vordergründig um einen zerbrochenen Krug geht, entrollt sich auf bitterkomische Weise eine perfide Geschichte um Amts und Machtmissbrauch, in der ein Richter im Gericht u?ber sich selbst zu Gericht sitzen soll...
Kleists Komödie ist ein Meisterwerk der dramatischen Literatur, das vor sprachlichem Witz und geistreichen Dialogen nur so sprüht. Eine tragikomische Kriminalgeschichte, die Hirn, Herz und Zwerchfell gleichermaßen mitreißt!