Der standhafte Zinnsoldat

Der standhafte Zinnsoldat
am 26.04.2023
Kaum zu glauben! Der alt gewordene Dichter Hans Christian Andersen lädt das Publikum unter seine Bettdecke ein, um ihm sein Märchen vom standhaften Zinnsoldaten zu erzählen. Märchenhaft verwandelt sich die Bühne, furiose Schauspielkunst und... weiterlesen
Tickets ab 10,50 €

Termine

Orte Datum
Lörrach
Burghof Lörrach
Mi. 26.04.2023 11:00 Uhr Tickets ab 10,50 €

Event-Info

Kaum zu glauben! Der alt gewordene Dichter Hans Christian Andersen lädt das Publikum unter seine Bettdecke ein, um ihm sein Märchen vom standhaften Zinnsoldaten zu erzählen. Märchenhaft verwandelt sich die Bühne, furiose Schauspielkunst und magische Schatten lassen ausnahmslos alle Zuschauer*innen zu Gestalten des Märchens werden, wenn sie mit dem Zinnsoldaten im Papierboot durch den Rinnstein wirbeln, ins tosende Meer, in den Bauch des Fisches – bis in die lodernden Flammen des Kaminfeuers oder der Liebe zur Balletttänzerin, die wie der Zinnsoldat auf einem Bein zu leben scheint ...

„Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem Zinnsoldaten um eine der phantastischsten Produktionen überhaupt. Nichts gegen Marthaler, Zadek, Savary und Bondy. Aber wahrscheinlich sind alle vier neidisch, dass nicht sie diese Inszenierung ersonnen haben.“ (taz)


Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren; Dauer: ca. 55 Min.
Mit: Stefan Wey, Marlis Wey (Spiel); Juliane Bauer (Tänzerin); Ingo Mewes, Thomas Klemm (Ausstattung); Gerd Weidig (Technik)

Event-Info

Kaum zu glauben! Der alt gewordene Dichter Hans Christian Andersen lädt das Publikum unter seine Bettdecke ein, um ihm sein Märchen vom standhaften Zinnsoldaten zu erzählen. Märchenhaft verwandelt sich die Bühne, furiose Schauspielkunst und magische Schatten lassen ausnahmslos alle Zuschauer*innen zu Gestalten des Märchens werden, wenn sie mit dem Zinnsoldaten im Papierboot durch den Rinnstein wirbeln, ins tosende Meer, in den Bauch des Fisches – bis in die lodernden Flammen des Kaminfeuers oder der Liebe zur Balletttänzerin, die wie der Zinnsoldat auf einem Bein zu leben scheint ...

„Meiner Meinung nach handelt es sich bei dem Zinnsoldaten um eine der phantastischsten Produktionen überhaupt. Nichts gegen Marthaler, Zadek, Savary und Bondy. Aber wahrscheinlich sind alle vier neidisch, dass nicht sie diese Inszenierung ersonnen haben.“ (taz)


Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren; Dauer: ca. 55 Min.
Mit: Stefan Wey, Marlis Wey (Spiel); Juliane Bauer (Tänzerin); Ingo Mewes, Thomas Klemm (Ausstattung); Gerd Weidig (Technik)