Der Mann des Zufalls - von Yasmina Reza

Der Mann des Zufalls - von Yasmina Reza
10.02.2023 – 05.03.2023
Die Situation ist bekannt: Wildfremde Menschen sitzen im Zug einander gegenüber und rätseln wer der andere ist, was er tun mag, ob er verheiratet ist oder Single und so weiter. Dauert die Fahrt länger, wird es wichtig, ob man einander aushält.... weiterlesen
Tickets ab 20,50 €

Termine in Michendorf, Volksbühne Michendorf

Monat auswählen


Februar 2023

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 25
  • 27
  • 28

März 2023

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 04
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Event-Info

Die Situation ist bekannt: Wildfremde Menschen sitzen im Zug einander gegenüber und rätseln wer der andere ist, was er tun mag, ob er verheiratet ist oder Single und so weiter. Dauert die Fahrt länger, wird es wichtig, ob man einander aushält. Verdächtig das Quatschen mit dem Handy als wäre man allein, das laute Rascheln der Zeitung beim Umblättern, der hemmungslose Biss ins Sandwich. Überhaupt: diese unerwünschte Privatheit, das allzu Nahe, der nicht gewünschte Einblick in fremde Gewohnheiten.

Andererseits: Chancen des Kennenlernens, Einblick in anderes Denken, der Flirt, das Erobern, die jähe Intimität auf Zeit mit einem anderen Menschen. Die erfreuliche Unverbindlichkeit einer durch den Fahrplan bemessenen Liaison auf Zeit.

Event-Info

Die Situation ist bekannt: Wildfremde Menschen sitzen im Zug einander gegenüber und rätseln wer der andere ist, was er tun mag, ob er verheiratet ist oder Single und so weiter. Dauert die Fahrt länger, wird es wichtig, ob man einander aushält. Verdächtig das Quatschen mit dem Handy als wäre man allein, das laute Rascheln der Zeitung beim Umblättern, der hemmungslose Biss ins Sandwich. Überhaupt: diese unerwünschte Privatheit, das allzu Nahe, der nicht gewünschte Einblick in fremde Gewohnheiten.

Andererseits: Chancen des Kennenlernens, Einblick in anderes Denken, der Flirt, das Erobern, die jähe Intimität auf Zeit mit einem anderen Menschen. Die erfreuliche Unverbindlichkeit einer durch den Fahrplan bemessenen Liaison auf Zeit.