Der Kredit - Premiere

am 28.07.2021
Der Filialleiter der Bank hat es sich gerade so richtig gemütlich gemacht in seinem Leben. Zufrieden blickt er auf ein hübsch eingerichtetes Dasein mit allem, was dazugehört: Frau, Haus, Kind und sicherer Job. Doch just in dem Moment, in dem... weiterlesen
Tickets ab 61,50 €

Event-Info

Der Filialleiter der Bank hat es sich gerade so richtig gemütlich gemacht in seinem Leben. Zufrieden blickt er auf ein hübsch eingerichtetes Dasein mit allem, was dazugehört: Frau, Haus, Kind und sicherer Job. Doch just in dem Moment, in dem er sich ein bisschen zu sehr in seinem Bürostuhl zurücklehnt, taucht Anton Schmidt auf und beantragt bei ihm einen Kredit. Ein täglicher Vorgang für den Filialleiter: Antrag geprüft, Antrag abgelehnt. Der Antragsteller bringt nicht die entsprechenden Sicherheiten mit, und das bedeutet ein zu großes Risiko für die Bank.

Anton lässt sich nicht einfach abwimmeln und pocht auf seine Vertrauenswürdigkeit. Allerdings erneut vergebens. Doch der Antragssteller lässt nicht locker. Es beginnt ein Spiel um Geld und Glück, das berufliche und private System des Filialleiters gerät dabei völlig ins Wanken.

Geld gegen das eigene Glück! In Jordi Galcerans Stück Der Kredit wird das idyllische spießbürgerliche Leben des Filialleiters durch das Auftauchen des korrupten Kunden aus den Angeln gehoben und der Wert des Geldes in neues Licht gerückt. Im Handumdrehen sind die Weichen gestellt für den Absturz des Filialleiters in ein prekäres Dasein. Erfrischend komisch schildert Galceran, wie sich die Machtverhältnisse neu ordnen: Schritt für Schritt gerät der Filialeiter in die Fänge des Antragstellers, bis am Ende die Rollen gänzlich vertauscht sind.

Autor: Jordi Galceran
Regie: Katja Wolff
Bühne und Kostümbild: Saskia Wunsch
Darsteller: Daniel Breitfelder, Tobias Rott

Weitere Informationen: www.toppler-theater.de

Eintrittspreis: 60,00€ (30,00€ pro Person)
1 Karte entspricht immer 2 Sitzplätzen für 2 Personen! Am Veranstaltungsabend werden ihnen die Plätze durch unsere Mitarbeiter zugewiesen.

Sie finden unsere aktuellen Hinweise zu Abstands- und Hygieneregeln unter:
http://www.toppler-theater.de/?page_id=4751

Event-Info

Der Filialleiter der Bank hat es sich gerade so richtig gemütlich gemacht in seinem Leben. Zufrieden blickt er auf ein hübsch eingerichtetes Dasein mit allem, was dazugehört: Frau, Haus, Kind und sicherer Job. Doch just in dem Moment, in dem er sich ein bisschen zu sehr in seinem Bürostuhl zurücklehnt, taucht Anton Schmidt auf und beantragt bei ihm einen Kredit. Ein täglicher Vorgang für den Filialleiter: Antrag geprüft, Antrag abgelehnt. Der Antragsteller bringt nicht die entsprechenden Sicherheiten mit, und das bedeutet ein zu großes Risiko für die Bank.

Anton lässt sich nicht einfach abwimmeln und pocht auf seine Vertrauenswürdigkeit. Allerdings erneut vergebens. Doch der Antragssteller lässt nicht locker. Es beginnt ein Spiel um Geld und Glück, das berufliche und private System des Filialleiters gerät dabei völlig ins Wanken.

Geld gegen das eigene Glück! In Jordi Galcerans Stück Der Kredit wird das idyllische spießbürgerliche Leben des Filialleiters durch das Auftauchen des korrupten Kunden aus den Angeln gehoben und der Wert des Geldes in neues Licht gerückt. Im Handumdrehen sind die Weichen gestellt für den Absturz des Filialleiters in ein prekäres Dasein. Erfrischend komisch schildert Galceran, wie sich die Machtverhältnisse neu ordnen: Schritt für Schritt gerät der Filialeiter in die Fänge des Antragstellers, bis am Ende die Rollen gänzlich vertauscht sind.

Autor: Jordi Galceran
Regie: Katja Wolff
Bühne und Kostümbild: Saskia Wunsch
Darsteller: Daniel Breitfelder, Tobias Rott

Weitere Informationen: www.toppler-theater.de

Eintrittspreis: 60,00€ (30,00€ pro Person)
1 Karte entspricht immer 2 Sitzplätzen für 2 Personen! Am Veranstaltungsabend werden ihnen die Plätze durch unsere Mitarbeiter zugewiesen.

Sie finden unsere aktuellen Hinweise zu Abstands- und Hygieneregeln unter:
http://www.toppler-theater.de/?page_id=4751