Der kleine Prinz

Der kleine Prinz
17.12.2021 – 05.03.2022
Die Rahmenhandlung Während der Vernissage der berühmten Malerin Shabnam Miller (Einlass 30 min. vor dem Vorstellungsbeginn) kommt es zum Streit zwischen Mathilda (Susanne Müller), der extrovertierten Galeristin und ihrem Freund und Lebensabschnittsgefährten... weiterlesen
Tickets ab 10,50 €

Event-Info

Die Rahmenhandlung
Während der Vernissage der berühmten Malerin Shabnam Miller (Einlass 30 min. vor dem Vorstellungsbeginn) kommt es zum Streit zwischen Mathilda (Susanne Müller), der extrovertierten Galeristin und ihrem Freund und Lebensabschnittsgefährten Felix (Wolfgang Vielsack). Felix entschließt sich sie zu verlassen. Mathilda ist nicht besonders einfach...

Er schließt sich zwei Vagabunden (Oliver Lemki und Annegret Cratz) an, die fortan nicht nur den Felix, sondern auch alle Zuschauer in die Geschichte des „kleinen Prinzen“ ziehen.

Die Geschichte vom "kleinen Prinzen"
Auf der Suche nach Neuem, unternehmungshungrig, will der kleine Prinz die Welt entdecken, Freunde finden und viele Dinge kennenlernen. So begibt er sich auf eine Reise, besucht sechs verschiedene Planeten bis er auf schließlich dem siebten, der Erde landet und erkennt, dass die wahre Liebe gezähmt werden muss.
Der kleine Prinz ist eine Parabel von einem gewöhnlichen Prinzen, der Schwierigkeiten mit seiner Blume hat. Erst durch den Verlust erkennt er, was er schon lange besitzt - und dann vielleicht die zweite Chance nutzen könnte...

7 kulinarische Todsünden (im Kartenpreis enthalten)
Genießen den Neid aus dem Hindukusch, schwedische Völlerei, italienische Faulheit, Sonnenberger Hochmut, Japanischer Zorn, Schweizer Geiz und Spanische Wollust - (auf Voranmeldung auch vegetarisch möglich)

Einlass zur Ausstellung die 7 Todsünden, jeweils 19:00 Uhr. Vorstellungsbeginn 19:30 Uhr

Ein Theaterstück frei nach dem Buch "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry in einer Bearbeitung von Wolfgang Vielsack

Event-Info

Die Rahmenhandlung
Während der Vernissage der berühmten Malerin Shabnam Miller (Einlass 30 min. vor dem Vorstellungsbeginn) kommt es zum Streit zwischen Mathilda (Susanne Müller), der extrovertierten Galeristin und ihrem Freund und Lebensabschnittsgefährten Felix (Wolfgang Vielsack). Felix entschließt sich sie zu verlassen. Mathilda ist nicht besonders einfach...

Er schließt sich zwei Vagabunden (Oliver Lemki und Annegret Cratz) an, die fortan nicht nur den Felix, sondern auch alle Zuschauer in die Geschichte des „kleinen Prinzen“ ziehen.

Die Geschichte vom "kleinen Prinzen"
Auf der Suche nach Neuem, unternehmungshungrig, will der kleine Prinz die Welt entdecken, Freunde finden und viele Dinge kennenlernen. So begibt er sich auf eine Reise, besucht sechs verschiedene Planeten bis er auf schließlich dem siebten, der Erde landet und erkennt, dass die wahre Liebe gezähmt werden muss.
Der kleine Prinz ist eine Parabel von einem gewöhnlichen Prinzen, der Schwierigkeiten mit seiner Blume hat. Erst durch den Verlust erkennt er, was er schon lange besitzt - und dann vielleicht die zweite Chance nutzen könnte...

7 kulinarische Todsünden (im Kartenpreis enthalten)
Genießen den Neid aus dem Hindukusch, schwedische Völlerei, italienische Faulheit, Sonnenberger Hochmut, Japanischer Zorn, Schweizer Geiz und Spanische Wollust - (auf Voranmeldung auch vegetarisch möglich)

Einlass zur Ausstellung die 7 Todsünden, jeweils 19:00 Uhr. Vorstellungsbeginn 19:30 Uhr

Ein Theaterstück frei nach dem Buch "Der Kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry in einer Bearbeitung von Wolfgang Vielsack