Der eingebildete Kranke - Komödie von Molière

21.01.2022 – 26.03.2022
Béline, Argans zweite Frau, bestärkt ihren Mann in seinem Krankheitswahn, weil sie hofft, dass er seine leiblichen Kinder enterbt und sie als Alleinerbin einsetzt. Doch sie hat die Rechnung ohne die keck-energische Toinette und Argans Bruder... weiterlesen
Tickets ab 8,50 €

Termine in Celle, Schloss Celle

Monat auswählen


Januar 2022

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 22
  • 24
  • 26
  • 27
  • 31

Februar 2022

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 06
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28

März 2022

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 14
  • 15
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Event-Info

Béline, Argans zweite Frau, bestärkt ihren Mann in seinem Krankheitswahn, weil sie hofft, dass er seine leiblichen Kinder enterbt und sie als Alleinerbin einsetzt. Doch sie hat die Rechnung ohne die keck-energische Toinette und Argans Bruder Béralde gemacht, die mit allen Mitteln versuchen, Argan von seinem Krankheitswahn zu heilen und das wahre Gesicht seiner Frau zu enthüllen.

„Der eingebildete Kranke“ (Le malade imaginaire) gehört zu den meistgespielten Komödien der Welt. Molière hat in diesem klassischen Theaterstück den in allen Zeiten und Ländern verbreiteten Typus des Hypochonders eingefangen und die Flucht in die Krankheit aus Lebensangst und als Lebensinhalt meisterhaft charakterisiert. Ein Stück voll ungetrübter Heiterkeit.

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof, München

(Münchner Tournee Bönisch)

Schauspiel von J.-B. Poquelin alias Molière
Deutsch von A. E. Sistig und M. Mommartz
Regie: Nikolaus Paryla
Kostüme und Bühnenbild: Thomas Pekny
Darsteller: Nikolaus Paryla, Genoveva Mayer, Rudolf Otahal, Undine Brixner u. a.

Event-Info

Béline, Argans zweite Frau, bestärkt ihren Mann in seinem Krankheitswahn, weil sie hofft, dass er seine leiblichen Kinder enterbt und sie als Alleinerbin einsetzt. Doch sie hat die Rechnung ohne die keck-energische Toinette und Argans Bruder Béralde gemacht, die mit allen Mitteln versuchen, Argan von seinem Krankheitswahn zu heilen und das wahre Gesicht seiner Frau zu enthüllen.

„Der eingebildete Kranke“ (Le malade imaginaire) gehört zu den meistgespielten Komödien der Welt. Molière hat in diesem klassischen Theaterstück den in allen Zeiten und Ländern verbreiteten Typus des Hypochonders eingefangen und die Flucht in die Krankheit aus Lebensangst und als Lebensinhalt meisterhaft charakterisiert. Ein Stück voll ungetrübter Heiterkeit.

Eine Produktion der Komödie im Bayerischen Hof, München

(Münchner Tournee Bönisch)

Schauspiel von J.-B. Poquelin alias Molière
Deutsch von A. E. Sistig und M. Mommartz
Regie: Nikolaus Paryla
Kostüme und Bühnenbild: Thomas Pekny
Darsteller: Nikolaus Paryla, Genoveva Mayer, Rudolf Otahal, Undine Brixner u. a.