Das Mädchen Wadjda - Interkulturelles Stück nach dem Roman von Haifaa Al Mansour

Das Mädchen Wadjda - Interkulturelles Stück nach dem Roman von Haifaa Al Mansour
am 25.04.2024
Das Mädchen Wadjda Interkulturelles Stück nach dem Roman von Haifaa Al Mansour Ab 10 Jahren Die 10-jährige Wadjda lebt in Riad, der Hauptstadt Saudi- Arabiens. Wenn sie morgens im Schaufenster das glänzend grüne Fahrrad stehen sieht, bekommt... weiterlesen
Tickets ab 7,50 €

Termine

Orte Datum
Wolfenbüttel
Lessingtheater
Do. 25.04.2024 09:00 Uhr Tickets ab 7,50 €

Event-Info

Das Mädchen Wadjda
Interkulturelles Stück nach dem Roman von Haifaa Al Mansour
Ab 10 Jahren

Die 10-jährige Wadjda lebt in Riad, der Hauptstadt Saudi- Arabiens. Wenn sie morgens im Schaufenster das glänzend grüne Fahrrad stehen sieht, bekommt sie jedes Mal Herzklopfen. »Bei uns fahren Mädchen nicht Fahrrad«, weiß sie von ihrer Mutter. Schafft Wadjda es trotz dieser strengen Vorgabe, sich ihren Traum vom Radfahren zu erfüllen?

Bis 2013 durften Frauen in Saudi-Arabien tatsächlich nicht Rad fahren. Mit dem Spielfilm »Das Mädchen Wadjda« schilderte Regisseurin und Autorin Haifaa Al Mansour damals die Innensicht eines Mädchens, das sich nicht mit den bestehenden Verhältnissen abfindet, sondern mutig Wege zu mehr Freiheit sucht. Der Spielfilm wurde mehrfach ausgezeichnet, die später erschienene Roman-Adaption erhielt 2016 den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Seit Erscheinen des Films haben sich in Saudi-Arabien viele Bestimmungen gelockert. Inzwischen dürfen Frauen dort zumindest eingeschränkt Rad, sogar Auto fahren. Das Werk der ersten Filmschaffenden des Königreichs hat offenbar Einfluss genommen auf das ganz konkrete Leben.

Regie und Ausstattung: Sibel Polat
Besetzung: Rachel Tzegai
Produktion: Westfälisches Landestheater
Spieldauer: 45 Minuten mit anschließendem Publikumsgespräch

Foto: © Volker Beushausen

Event-Info

Das Mädchen Wadjda
Interkulturelles Stück nach dem Roman von Haifaa Al Mansour
Ab 10 Jahren

Die 10-jährige Wadjda lebt in Riad, der Hauptstadt Saudi- Arabiens. Wenn sie morgens im Schaufenster das glänzend grüne Fahrrad stehen sieht, bekommt sie jedes Mal Herzklopfen. »Bei uns fahren Mädchen nicht Fahrrad«, weiß sie von ihrer Mutter. Schafft Wadjda es trotz dieser strengen Vorgabe, sich ihren Traum vom Radfahren zu erfüllen?

Bis 2013 durften Frauen in Saudi-Arabien tatsächlich nicht Rad fahren. Mit dem Spielfilm »Das Mädchen Wadjda« schilderte Regisseurin und Autorin Haifaa Al Mansour damals die Innensicht eines Mädchens, das sich nicht mit den bestehenden Verhältnissen abfindet, sondern mutig Wege zu mehr Freiheit sucht. Der Spielfilm wurde mehrfach ausgezeichnet, die später erschienene Roman-Adaption erhielt 2016 den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Seit Erscheinen des Films haben sich in Saudi-Arabien viele Bestimmungen gelockert. Inzwischen dürfen Frauen dort zumindest eingeschränkt Rad, sogar Auto fahren. Das Werk der ersten Filmschaffenden des Königreichs hat offenbar Einfluss genommen auf das ganz konkrete Leben.

Regie und Ausstattung: Sibel Polat
Besetzung: Rachel Tzegai
Produktion: Westfälisches Landestheater
Spieldauer: 45 Minuten mit anschließendem Publikumsgespräch

Foto: © Volker Beushausen