Däumelinchen - Theater Maskotte, Buchholz

15.03.2020 – 17.03.2020
PUPPENSPIEL NACH HANS CHRISTIAN ANDERSEN Theater Maskotte, Buchholz Für Zuschauer ab 5 Jahren Spieldauer: ca. 45 Minuten Fräulein Wilhelmine Hutfilz ist eine liebenswerte schrullige Person mit einer großen Leidenschaft: Sie fotografiert... weiterlesen
Tickets ab 6,40 €

Termine in Brandenburg an der Havel, Brandenburger Theater

Monat auswählen


März 2020

  • Montag
  • Dienstag
  • Mittwoch
  • Donnerstag
  • Freitag
  • Samstag
  • Sonntag
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31

Event-Info

PUPPENSPIEL NACH HANS CHRISTIAN ANDERSEN

Theater Maskotte, Buchholz

Für Zuschauer ab 5 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Minuten

Fräulein Wilhelmine Hutfilz ist eine liebenswerte schrullige Person mit einer großen Leidenschaft: Sie fotografiert gern und fängt mit ihrer Freundin Frau Schwalbe die unglaublichsten Geschichten ein.

Die Unglaublichste ist aber die, die Frau Schwalbe selbst erlebt hat - die vom „Däumelinchen“:
Es war einmal eine Frau, die wünschte sich sehr ein Kind. Eine alte Hexe gab ihr ein Gerstenkorn, das sie in einen Blumentopf pflanzen sollte. Aus dem Korn erwuchs eine Tulpe, und als sich die Blüte öffnete, lag darin ein kleines Mädchen – Däumelinchen. Doch eines Nachts als Däumelinchen in ihrem Walnussschalenbett schlief, kam eine garstige Kröte und nahm das kleine Kind mit sich fort.

Und so beginnt die abenteuerliche Reise des kleinen Däumelinchens.

Spiel: Ute Kotte
Regie: Rosemarie Vogtenhuber

Event-Info

PUPPENSPIEL NACH HANS CHRISTIAN ANDERSEN

Theater Maskotte, Buchholz

Für Zuschauer ab 5 Jahren
Spieldauer: ca. 45 Minuten

Fräulein Wilhelmine Hutfilz ist eine liebenswerte schrullige Person mit einer großen Leidenschaft: Sie fotografiert gern und fängt mit ihrer Freundin Frau Schwalbe die unglaublichsten Geschichten ein.

Die Unglaublichste ist aber die, die Frau Schwalbe selbst erlebt hat - die vom „Däumelinchen“:
Es war einmal eine Frau, die wünschte sich sehr ein Kind. Eine alte Hexe gab ihr ein Gerstenkorn, das sie in einen Blumentopf pflanzen sollte. Aus dem Korn erwuchs eine Tulpe, und als sich die Blüte öffnete, lag darin ein kleines Mädchen – Däumelinchen. Doch eines Nachts als Däumelinchen in ihrem Walnussschalenbett schlief, kam eine garstige Kröte und nahm das kleine Kind mit sich fort.

Und so beginnt die abenteuerliche Reise des kleinen Däumelinchens.

Spiel: Ute Kotte
Regie: Rosemarie Vogtenhuber