Chorkonzert

Chorkonzert
am 30.07.2022
Viel Romantik : Knabenchor + Orgelsolistin Der vielfach preisgekrönte Knabenchor Capella Vocalis Reutlingen, bekannt durch zahlreiche Rundfunk – und CD – Aufnahmen, singt (erstmals in St. Blasien) ein Konzert am Samstag, 30. Juli um 20:15... weiterlesen
Tickets ab 20,50 €

Termine

Orte Datum
St. Blasien
Dom St. Blasien
Sa. 30.07.2022 20:15 Uhr Tickets ab 20,50 €

Event-Info

Viel Romantik : Knabenchor + Orgelsolistin
Der vielfach preisgekrönte Knabenchor Capella Vocalis Reutlingen, bekannt durch zahlreiche Rundfunk – und CD – Aufnahmen, singt (erstmals in St. Blasien) ein Konzert am Samstag, 30. Juli um 20:15 Uhr. Dirigent ist (noch) Christian Bonath: ab September wird er Domkapellmeister an der Kathedrale in Dresden.
Alpha und Omega, Anfang und Schluß: zwei Brahms – Motetten („Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen?“, „Schaffe in mir, Gott, ein rein‘ Herz“), außerdem erklingen Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy (seine achtstimmige Motette „Jauchzet dem Herrn alle Welt“), Camille Saint-Saens („Ave verum“), Anton Bruckner („Vexilla regis“), John Tavener , Heinrich Schütz („Also hat Gott die Welt geliebt“), Ola Gjeilo („Northern Lights“) und von Francis Poulenc („Ave verum“).
Die frühere Domorganistin von Solothurn und jetzige Orgelprofessorin Suzanne Z’Graggen (Musikhochschule Luzern) interpretiert (auch sie konzertiert erstmals in der Domstadt) Orgelwerke von Johannes Brahms und von Sverre Eftestol.

Weitere Events

HEX Festival - Future Talks

HEX Festival - Future Talks

04.07.2022 – 08.07.2022
Tickets ab 26,40

Event-Info

Viel Romantik : Knabenchor + Orgelsolistin
Der vielfach preisgekrönte Knabenchor Capella Vocalis Reutlingen, bekannt durch zahlreiche Rundfunk – und CD – Aufnahmen, singt (erstmals in St. Blasien) ein Konzert am Samstag, 30. Juli um 20:15 Uhr. Dirigent ist (noch) Christian Bonath: ab September wird er Domkapellmeister an der Kathedrale in Dresden.
Alpha und Omega, Anfang und Schluß: zwei Brahms – Motetten („Warum ist das Licht gegeben dem Mühseligen?“, „Schaffe in mir, Gott, ein rein‘ Herz“), außerdem erklingen Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy (seine achtstimmige Motette „Jauchzet dem Herrn alle Welt“), Camille Saint-Saens („Ave verum“), Anton Bruckner („Vexilla regis“), John Tavener , Heinrich Schütz („Also hat Gott die Welt geliebt“), Ola Gjeilo („Northern Lights“) und von Francis Poulenc („Ave verum“).
Die frühere Domorganistin von Solothurn und jetzige Orgelprofessorin Suzanne Z’Graggen (Musikhochschule Luzern) interpretiert (auch sie konzertiert erstmals in der Domstadt) Orgelwerke von Johannes Brahms und von Sverre Eftestol.