Chiemgauer Volkstheater - "Alter schützt vor G´sundheit nicht"

Chiemgauer Volkstheater - "Alter schützt vor G´sundheit nicht"
am 11.02.2023
Chiemgauer Volkstheater "Alter schützt vor G´sundheit nicht" Uraufführung Komödie von Rene´ Heinersdorff Regie: Rene´ Heinersdorff mit Bernd Helfrich, Simona Mai, Andreas Kern, Tom Mandl GÜNTHER ist ein Phänomen: 75 Jahre alt, topfit... weiterlesen
Tickets ab 13,50 €

Termine

Orte Datum
Bad Neustadt / Saale
Stadthalle Bad Neustadt
Sa. 11.02.2023 19:00 Uhr Tickets ab 13,50 €

Event-Info

Chiemgauer Volkstheater

"Alter schützt vor G´sundheit nicht" Uraufführung Komödie von Rene´ Heinersdorff Regie: Rene´ Heinersdorff
mit Bernd Helfrich, Simona Mai, Andreas Kern, Tom Mandl

GÜNTHER ist ein Phänomen: 75 Jahre alt, topfit und kerngesund. Er joggt und rudert, trinkt keinen Alkohol und ernährt sich ausgewogen. Nicht um fit zu bleiben, sondern einfach, weil er sich so wohl fühlt. Er hat seinem Sohn die Geschäfte übergeben und lebt im 5. Stock ohne Aufzug ein glückliches, gesundes Leben.
Eines Tages kommt sein Sohn Kai zu ihm herauf gestiegen und verkündet ihm die Katastrophe: Das Familienunternehmen ist pleite, es gibt kein Geld mehr.
Kai präsentiert sofort eine „Lösung“:
Er hat für Günther Pflegestufe 4 beantragt. Und noch ehe Günther widersprechen kann, steht die Prüferin der Krankenkasse vor der Tür.
Günther wäre nicht Günther, wenn er diese Herausforderung nicht annehmen würde. Aber diesmal gerät selbst er an seine Grenzen...

Event-Info

Chiemgauer Volkstheater

"Alter schützt vor G´sundheit nicht" Uraufführung Komödie von Rene´ Heinersdorff Regie: Rene´ Heinersdorff
mit Bernd Helfrich, Simona Mai, Andreas Kern, Tom Mandl

GÜNTHER ist ein Phänomen: 75 Jahre alt, topfit und kerngesund. Er joggt und rudert, trinkt keinen Alkohol und ernährt sich ausgewogen. Nicht um fit zu bleiben, sondern einfach, weil er sich so wohl fühlt. Er hat seinem Sohn die Geschäfte übergeben und lebt im 5. Stock ohne Aufzug ein glückliches, gesundes Leben.
Eines Tages kommt sein Sohn Kai zu ihm herauf gestiegen und verkündet ihm die Katastrophe: Das Familienunternehmen ist pleite, es gibt kein Geld mehr.
Kai präsentiert sofort eine „Lösung“:
Er hat für Günther Pflegestufe 4 beantragt. Und noch ehe Günther widersprechen kann, steht die Prüferin der Krankenkasse vor der Tür.
Günther wäre nicht Günther, wenn er diese Herausforderung nicht annehmen würde. Aber diesmal gerät selbst er an seine Grenzen...