Chanson de nuit - Eine Mondscheinsonate

Chanson de nuit - Eine Mondscheinsonate
am 10.07.2022
ANIKA PAULICK studierte an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig Gesang bei Elvira Dreßen und CarolineStein. Bereits während ihres Studiums wurdesie in der Spielzeit 2014/15 festes Ensemblemitgliedam Staatstheater Cottbus. Dem Leipziger... weiterlesen
Tickets ab 21,50 €

Event-Info

ANIKA PAULICK studierte an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig Gesang

bei Elvira Dreßen und CarolineStein. Bereits während ihres Studiums wurdesie in der Spielzeit 2014/15 festes Ensemblemitgliedam Staatstheater Cottbus.

Dem Leipziger Opernhaus ist sie seit derSpielzeit 2012/13 musikalisch verpflichtet.

Gastverpflichtungen führten sie u. a. andie Oper Halle, die Kammeroper Schloss Rheinsberg undzum ClassicOpenAir Berlin. 2016 war sie Stipendiatin des Richard-

Wagner-Verbandes Leipzig, 2013 und 2017 wurden ihr im Rahmen der Internationalen Sächsischen Sängerakademie Förderpreise zuerkannt.

ANDREAS MITSCHKE studierte Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Kirchenmusik

in Leipzig und Weimar bevor er sich auf das Dirigieren fokussierte. Erfahrungen

sammelte Andreas Mitschke als Assistent des MDR-Kinderchores und stellvertretender

Chordirektor des Suhler Knabenchores und der Singakademie Suhl.

Andreas Mitschke konzertiert mit Orchestern wie der Staatskapelle Halle, der Jenaer

Philharmonie, der Anhaltischen Philharmonie Dessau, der Magdeburgischen Philharmonie, der Sächsischen Bläserphilharmonie, dem Leipziger Symphonieorchester, dem Mendelssohn Kammerorchester und der Hannoverschen Hofkapelle.

„Füllest wieder Busch und Tal still mit Nebelglanz,

lösest endlich auch einmal meine Seele ganz . . .“

Johann Wolfgang von Goethe: „An den Mond“ (Anfang)

Dauer: I. Teil ca. 46 Min. – II. Teil ca. 35 Min.

Event-Info

ANIKA PAULICK studierte an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig Gesang

bei Elvira Dreßen und CarolineStein. Bereits während ihres Studiums wurdesie in der Spielzeit 2014/15 festes Ensemblemitgliedam Staatstheater Cottbus.

Dem Leipziger Opernhaus ist sie seit derSpielzeit 2012/13 musikalisch verpflichtet.

Gastverpflichtungen führten sie u. a. andie Oper Halle, die Kammeroper Schloss Rheinsberg undzum ClassicOpenAir Berlin. 2016 war sie Stipendiatin des Richard-

Wagner-Verbandes Leipzig, 2013 und 2017 wurden ihr im Rahmen der Internationalen Sächsischen Sängerakademie Förderpreise zuerkannt.

ANDREAS MITSCHKE studierte Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Kirchenmusik

in Leipzig und Weimar bevor er sich auf das Dirigieren fokussierte. Erfahrungen

sammelte Andreas Mitschke als Assistent des MDR-Kinderchores und stellvertretender

Chordirektor des Suhler Knabenchores und der Singakademie Suhl.

Andreas Mitschke konzertiert mit Orchestern wie der Staatskapelle Halle, der Jenaer

Philharmonie, der Anhaltischen Philharmonie Dessau, der Magdeburgischen Philharmonie, der Sächsischen Bläserphilharmonie, dem Leipziger Symphonieorchester, dem Mendelssohn Kammerorchester und der Hannoverschen Hofkapelle.

„Füllest wieder Busch und Tal still mit Nebelglanz,

lösest endlich auch einmal meine Seele ganz . . .“

Johann Wolfgang von Goethe: „An den Mond“ (Anfang)

Dauer: I. Teil ca. 46 Min. – II. Teil ca. 35 Min.