Burgplatz Open Air - Madama Butterfly

Burgplatz Open Air - Madama Butterfly
11.07.2020 – 15.07.2020
Tragödie einer Japanerin in drei Aufzügen von Giacomo Puccini Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Schauspiel »Madama Butterfly. A Tragedy of Japan« von David Belasco unter Mitarbeit von John Luther Long in italienischer... weiterlesen
Tickets ab 27,00 €
Hinweis:
Aufgrund der Corona-Pandemie und eines bundesweiten Verbots für Großveranstaltungen kann das ursprünglich für 27. Juni bis 15. Juli 2020 geplante Burgplatz Open Air in diesem Jahr nicht stattfinden.
Bereits gekaufte Tickets behalten für die Vorstellungen im Jahr 2021 ihre Gültigkeit. Alternativ kann der Besucherservice des Staatstheaters auf Wunsch die gezahlten Beträge auf das jeweilige Kundenkonto gutschreiben lassen.

Event-Info

Tragödie einer Japanerin in drei Aufzügen von Giacomo Puccini Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Schauspiel »Madama Butterfly. A Tragedy of Japan« von David Belasco unter Mitarbeit von John Luther Long
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Nach »La bohème« im Großen Haus erobert die nächste Erfolgsoper Puccinis den Burgplatz! »Madama Butterfly« erzählt die tragische Geschichte der Geisha Butterfly, die sich in den amerikanischen Soldaten Pinkerton verliebt. Zwar heiratet Pinkerton sie, um eine »Ehe auf Zeit« zu führen, doch bedeutet seine Rückkehr nach Amerika für ihn auch das Ende ihrer Beziehung. Nur einmal besucht Pinkerton Butterfly noch – zusammen mit seiner amerikanischen Frau und nur, um sein gemeinsames Kind mit Butterfly nach Amerika zu holen …
In mitreißender Musik lässt Puccini das »exotische« Japan auf amerikanische Sorglosigkeit treffen und erzählt an der Figur Butterflys die herb enttäuschte Sehnsucht nach der westlichen Welt.

In der Inszenierung von Regisseurin Andrea Schwalbach und unter der Musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Srba Dinić feiert das Staatstheater Braunschweig gemeinsam mit BS|ENERGY am 27. Juni 2020 die Premiere von Puccinis Oper »Madama Butterfly«. In mitreißender Musik lässt der Komponist das »exotische« Japan auf amerikanische Sorglosigkeit treffen und erzählt anhand der Geisha Butterfly die herb enttäuschte Sehnsucht nach der westlichen Welt.
Vorstellungen finden vom 27. Juni bis einschließlich 15. Juli 2020 statt.

Event-Info

Tragödie einer Japanerin in drei Aufzügen von Giacomo Puccini Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Schauspiel »Madama Butterfly. A Tragedy of Japan« von David Belasco unter Mitarbeit von John Luther Long
in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Nach »La bohème« im Großen Haus erobert die nächste Erfolgsoper Puccinis den Burgplatz! »Madama Butterfly« erzählt die tragische Geschichte der Geisha Butterfly, die sich in den amerikanischen Soldaten Pinkerton verliebt. Zwar heiratet Pinkerton sie, um eine »Ehe auf Zeit« zu führen, doch bedeutet seine Rückkehr nach Amerika für ihn auch das Ende ihrer Beziehung. Nur einmal besucht Pinkerton Butterfly noch – zusammen mit seiner amerikanischen Frau und nur, um sein gemeinsames Kind mit Butterfly nach Amerika zu holen …
In mitreißender Musik lässt Puccini das »exotische« Japan auf amerikanische Sorglosigkeit treffen und erzählt an der Figur Butterflys die herb enttäuschte Sehnsucht nach der westlichen Welt.

In der Inszenierung von Regisseurin Andrea Schwalbach und unter der Musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Srba Dinić feiert das Staatstheater Braunschweig gemeinsam mit BS|ENERGY am 27. Juni 2020 die Premiere von Puccinis Oper »Madama Butterfly«. In mitreißender Musik lässt der Komponist das »exotische« Japan auf amerikanische Sorglosigkeit treffen und erzählt anhand der Geisha Butterfly die herb enttäuschte Sehnsucht nach der westlichen Welt.
Vorstellungen finden vom 27. Juni bis einschließlich 15. Juli 2020 statt.