Bremer Philharmoniker

am 28.02.2021
Yury Revich | Violine Marko Letonja | Dirigent BREMER PHILHARMONIKER Ob Philharmonisches Konzert oder Oper, Benefiz-Konzert oder musikalische Nachwuchsförderung, Kammermusik oder genreübergreifendes Projekt – durch ihr vielfältiges künstlerisches... weiterlesen
Tickets ab 16,50 €

Termine

Orte Datum
Wilhelmshaven
Stadthalle Wilhelmshaven
So. 28.02.2021 20:00 Uhr Tickets ab 16,50 €

Event-Info

Yury Revich | Violine
Marko Letonja | Dirigent

BREMER PHILHARMONIKER
Ob Philharmonisches Konzert oder Oper, Benefiz-Konzert oder musikalische Nachwuchsförderung, Kammermusik oder genreübergreifendes Projekt – durch ihr vielfältiges künstlerisches Engagement bilden die Bremer Philharmoniker eine tragende Säule des nordwestdeutschen Musiklebens. Als eines der weltweit traditionsreichsten Orchester mit einer fast 200-jährigen Geschichte sind sie innerhalb der Spielzeit fast täglich zu erleben. Mit ihrer Abonnement-Konzertreihe glänzt das Orchester jährlich in 28 Konzerten, in zahlreichen großen und kleinen Sonderkonzerten und mehr als 150 Opernvorstellungen im Theater Bremen, dazu kommen Gastspiele (u. a. in der Elbphilharmonie) und die fast täglich stattfindenden Veranstaltungen in den drei Musikwerkstätten.

YURY REVICH
Er ist Geiger in vierter Generation und seit seinem Debüt 2009 in der New Yorker Carnegie Hall ein international gefragter Soloviolinist: Yury Revich, 1991 in Moskau geboren, war bereits in den renommiertesten Konzertsälen der Welt zu hören. Er widmet sich mit überzeugender Genauigkeit der Barockmusik auf historischen Instrumenten, beschäftigt sich aber ebenso gerne mit moderner Musik; mehrere Komponisten haben ihm ihre Werke gewidmet. Sein musikalisches Talent wurde mit zahlreichen internationalen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt. Seit 2016 spielt Yury Revich eine »Golden Period«-Stradivari aus dem Jahr 1709, die ihm von der Goh Family Foundation zur Verfügung gestellt wird.

MARKO LETONJA
Marko Letonja gastiert seit mehr als einem Jahrzehnt bei den Bremer Philharmonikern, deren Generalmusikdirektor er seit Beginn der Saison 2018/2019 ist. Er bleibt weiterhin dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg treu, dessen Chefdirigent er seit 2012 ist. Marko Letonja studierte Klavier und Dirigieren in Ljubljana und Wien, schloss sein Studium 1989 ab und wurde zwei Jahre später Musikdirektor der Slowenischen Philharmonie in Ljubljana. 2003 startete er seine internationale Karriere als Konzertdirigent und wandte sich mit der Berufung zum Chefdirigenten und Musikdirektor des Sinfonieorchesters und des Theaters Basel verstärkt der Oper zu. 2008 wurde er zum Principal Guest Conductor des Orchestra Victoria ernannt, seit 2012 ist er zudem Chefdirigent und Artistic Director des Tasmanian Symphony Orchestra.

PROGRAMM
Johannes Brahms | Akademische Festouvertüre c-Moll op. 80 | Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77 | Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Event-Info

Yury Revich | Violine
Marko Letonja | Dirigent

BREMER PHILHARMONIKER
Ob Philharmonisches Konzert oder Oper, Benefiz-Konzert oder musikalische Nachwuchsförderung, Kammermusik oder genreübergreifendes Projekt – durch ihr vielfältiges künstlerisches Engagement bilden die Bremer Philharmoniker eine tragende Säule des nordwestdeutschen Musiklebens. Als eines der weltweit traditionsreichsten Orchester mit einer fast 200-jährigen Geschichte sind sie innerhalb der Spielzeit fast täglich zu erleben. Mit ihrer Abonnement-Konzertreihe glänzt das Orchester jährlich in 28 Konzerten, in zahlreichen großen und kleinen Sonderkonzerten und mehr als 150 Opernvorstellungen im Theater Bremen, dazu kommen Gastspiele (u. a. in der Elbphilharmonie) und die fast täglich stattfindenden Veranstaltungen in den drei Musikwerkstätten.

YURY REVICH
Er ist Geiger in vierter Generation und seit seinem Debüt 2009 in der New Yorker Carnegie Hall ein international gefragter Soloviolinist: Yury Revich, 1991 in Moskau geboren, war bereits in den renommiertesten Konzertsälen der Welt zu hören. Er widmet sich mit überzeugender Genauigkeit der Barockmusik auf historischen Instrumenten, beschäftigt sich aber ebenso gerne mit moderner Musik; mehrere Komponisten haben ihm ihre Werke gewidmet. Sein musikalisches Talent wurde mit zahlreichen internationalen Preisen und Auszeichnungen gewürdigt. Seit 2016 spielt Yury Revich eine »Golden Period«-Stradivari aus dem Jahr 1709, die ihm von der Goh Family Foundation zur Verfügung gestellt wird.

MARKO LETONJA
Marko Letonja gastiert seit mehr als einem Jahrzehnt bei den Bremer Philharmonikern, deren Generalmusikdirektor er seit Beginn der Saison 2018/2019 ist. Er bleibt weiterhin dem Orchestre Philharmonique de Strasbourg treu, dessen Chefdirigent er seit 2012 ist. Marko Letonja studierte Klavier und Dirigieren in Ljubljana und Wien, schloss sein Studium 1989 ab und wurde zwei Jahre später Musikdirektor der Slowenischen Philharmonie in Ljubljana. 2003 startete er seine internationale Karriere als Konzertdirigent und wandte sich mit der Berufung zum Chefdirigenten und Musikdirektor des Sinfonieorchesters und des Theaters Basel verstärkt der Oper zu. 2008 wurde er zum Principal Guest Conductor des Orchestra Victoria ernannt, seit 2012 ist er zudem Chefdirigent und Artistic Director des Tasmanian Symphony Orchestra.

PROGRAMM
Johannes Brahms | Akademische Festouvertüre c-Moll op. 80 | Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77 | Symphonie Nr. 4 e-Moll op. 98