Bill Laurance

am 20.10.2024
Bill Laurance, ein britischer Klaviervirtuose mit klassischer Ausbildung, Mitbegründer von Snarky Puppy, reichert seinen Jazz u.a. mit Elementen aus Elektro, Klassik und Pop an. Sein aktuelles Label ACT bezeichnet sein sphärisches Klavierspiel... weiterlesen
Tickets ab 30,00 €

Event-Info

Bill Laurance, ein britischer Klaviervirtuose mit klassischer Ausbildung, Mitbegründer von Snarky
Puppy, reichert seinen Jazz u.a. mit Elementen aus Elektro, Klassik und Pop an. Sein aktuelles
Label ACT bezeichnet sein sphärisches Klavierspiel als eine Reise in den musikalischen Eskapismus.
Neben seiner Arbeit als Jazzmusiker, machte er sich einen Namen als Filmkomponist und schrieb
u.a. die Musik für das Filmportrait der Folkrock- Legende David Crosby. Darüber hinaus kooperiert
er auch mit Orchestern, um die gefühlvolle Klangkulisse seiner Kompositionen durch Streichinstrumente
zu intensivieren. Als Solokünstler veröffentlichte Laurance mehrere Alben, darunter
das hochgelobte „Cables“, einen Spagat zwischen dem Unbekannten und dem Vertrauten. Für das
Billboard Magazine ist das schlicht „fesselnder, gefühlvoller Jazz“. Vor diesem Hintergrund wird es
spannend, zu sehen, wie der Pianist die unterschiedlichen Elemente seines Schaffens im Solo-
Spiel vereinen wird.

Event-Info

Bill Laurance, ein britischer Klaviervirtuose mit klassischer Ausbildung, Mitbegründer von Snarky
Puppy, reichert seinen Jazz u.a. mit Elementen aus Elektro, Klassik und Pop an. Sein aktuelles
Label ACT bezeichnet sein sphärisches Klavierspiel als eine Reise in den musikalischen Eskapismus.
Neben seiner Arbeit als Jazzmusiker, machte er sich einen Namen als Filmkomponist und schrieb
u.a. die Musik für das Filmportrait der Folkrock- Legende David Crosby. Darüber hinaus kooperiert
er auch mit Orchestern, um die gefühlvolle Klangkulisse seiner Kompositionen durch Streichinstrumente
zu intensivieren. Als Solokünstler veröffentlichte Laurance mehrere Alben, darunter
das hochgelobte „Cables“, einen Spagat zwischen dem Unbekannten und dem Vertrauten. Für das
Billboard Magazine ist das schlicht „fesselnder, gefühlvoller Jazz“. Vor diesem Hintergrund wird es
spannend, zu sehen, wie der Pianist die unterschiedlichen Elemente seines Schaffens im Solo-
Spiel vereinen wird.