Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull - Schauspiel nach dem Roman von Thomas Mann

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull - Schauspiel nach dem Roman von Thomas Mann
am 18.12.2023
Felix Krull, Sohn eines Fabrikanten, erkennt früh seine schauspielerischen Fähigkeiten und versteht es, sie einzusetzen. So gelingt es ihm dank einer schauspielerischen Meisterleistung, beim Wehrdienst ausgemustert zu werden. Er sucht sein Glück... weiterlesen
Tickets ab 11,00 €

Termine

Orte Datum
Ahaus
Stadthalle Ahaus
Mo. 18.12.2023 20:00 Uhr Tickets ab 11,00 €

Event-Info

Felix Krull, Sohn eines Fabrikanten, erkennt früh seine schauspielerischen Fähigkeiten und versteht es, sie einzusetzen. So gelingt es ihm dank einer schauspielerischen Meisterleistung, beim Wehrdienst ausgemustert zu werden. Er sucht sein Glück in Paris und steigt, vorerst als Liftboy, in die Hotelbranche ein. Kleine Diebstähle sind der Auftakt seiner kriminellen Karriere, die durch den Rollentausch mit einem echten Marquis gekrönt wird. Er zelebriert den schönen Schein und gibt (s)eine Rolle in der Gesellschaft, bis er diese am Ende gar nicht mehr spielt, sondern lebt.

Neben der amüsanten Unterhaltung um einen gesellschaftlichen Falschspieler entlarvt die Geschichte die bürgerliche Welt, die den Betrug herausfordert, indem sie die Menschen nach dem äußeren Schein, dem guten Namen und den vorhandenen Mitteln beurteilt.

Schauspiel nach dem Roman von Thomas Mann
Für die Bühne bearbeitet von John von Düffel

Regie: Georg Münzel
Kostüme: Benjamin Burgunder
Bühne: Birgit Voss/Georg Münzel
Mit: Tobias Dürr, Flavio Kiener, Melina Sánchez u.a.
Eine Produktion des Altonaer Theaters

Einführung um 19.30 Uhr im Foyer, Beginn um 20 Uhr

© G25 Baraniak

Programmänderungen vorbehalten

Event-Info

Felix Krull, Sohn eines Fabrikanten, erkennt früh seine schauspielerischen Fähigkeiten und versteht es, sie einzusetzen. So gelingt es ihm dank einer schauspielerischen Meisterleistung, beim Wehrdienst ausgemustert zu werden. Er sucht sein Glück in Paris und steigt, vorerst als Liftboy, in die Hotelbranche ein. Kleine Diebstähle sind der Auftakt seiner kriminellen Karriere, die durch den Rollentausch mit einem echten Marquis gekrönt wird. Er zelebriert den schönen Schein und gibt (s)eine Rolle in der Gesellschaft, bis er diese am Ende gar nicht mehr spielt, sondern lebt.

Neben der amüsanten Unterhaltung um einen gesellschaftlichen Falschspieler entlarvt die Geschichte die bürgerliche Welt, die den Betrug herausfordert, indem sie die Menschen nach dem äußeren Schein, dem guten Namen und den vorhandenen Mitteln beurteilt.

Schauspiel nach dem Roman von Thomas Mann
Für die Bühne bearbeitet von John von Düffel

Regie: Georg Münzel
Kostüme: Benjamin Burgunder
Bühne: Birgit Voss/Georg Münzel
Mit: Tobias Dürr, Flavio Kiener, Melina Sánchez u.a.
Eine Produktion des Altonaer Theaters

Einführung um 19.30 Uhr im Foyer, Beginn um 20 Uhr

© G25 Baraniak

Programmänderungen vorbehalten