Bayerische Kammerphilharmonie

am 25.01.2020
„Sehr brillant, angenehm in die Ohren“ beschrieb Mozart aus Wien seinem Vater Leopold sein erstes Klavierkonzert-Projekt. Drei neue Konzerte hatte er zum Jahreswechsel 1782/83 auf einmal in Angriff genommen. Sie sind der Auftakt zum großen Kreativitätsausbruch... weiterlesen
Tickets ab 5,60 €

Termine

nur buchbare Tickets
Orte Datum
nur buchbare Tickets
Kaufbeuren
Stadttheater Kaufbeuren
Sa. 25.01.2020 20:00 Uhr Tickets ab 5,60 €

Event-Info

„Sehr brillant, angenehm in die Ohren“ beschrieb Mozart aus Wien seinem Vater Leopold sein erstes Klavierkonzert-Projekt. Drei neue Konzerte hatte er zum Jahreswechsel 1782/83 auf einmal in Angriff genommen. Sie sind der Auftakt zum großen Kreativitätsausbruch im Jahr 1784. Die bayerische kammerphilharmonie präsentiert zwei dieser famosen Werke (F-Dur, KV 413 und A-Dur, KV 414) gemeinsam mit dem Pianisten Alexander Schimpf.
Dazu erklingt die Streichersinfonie Nr. 9 in C-Dur, die im Schaffensrausch des 12-jährigen Felix Mendelssohn-Bartholdy entstand: in nur zwei Jahren schrieb Mendelssohn als Tonsatzaufgaben seines Lehrers Carl Zelter 12 Streichersinfonien, die alles andere als Übungen für die Schublade sind. Hier zeigt sich schon ganz früh die Meisterschaft des jungen Komponisten.