Aus dem Nichts

Aus dem Nichts
20.01.2023 – 21.04.2023
Politthriller nach dem gleichnamigen Film von Fatih Akin Bühnenfassung: Miraz Bezar Eurostudio Landgraf 1. INTHEGA-Preis DIE NEUBERIN 2020 Mit Anna Schäfer, Mathias Kopetzki, Christian Meyer, Martin Molitor, Maika Troscheit, Constanze Aimée... weiterlesen
Tickets ab 8,55 €

Event-Info

Politthriller nach dem gleichnamigen Film von Fatih Akin
Bühnenfassung: Miraz Bezar
Eurostudio Landgraf
1. INTHEGA-Preis DIE NEUBERIN 2020

Mit Anna Schäfer, Mathias Kopetzki, Christian Meyer, Martin Molitor, Maika Troscheit, Constanze Aimée Feulner, Philip Wilhelmi
Umbesetzungen möglich

An einem Nachmittag bringt Katja ihren kleinen Sohn Rocco ins Büro ihres deutsch-kurdischen Mannes Nuri. Als sie am Abend zurückkehrt, sind beide tot. Eine vor dem Büro deponierte Nagelbombe hat alles zerfetzt. Katjas Welt hat sich aus dem Nichts heraus für immer verändert. Vor dem Anschlag hatte sie am Tatort eine junge Frau gesehen, die ihr mit einem schwarzen Behälter bepacktes Fahrrad an einer Laterne abstellte. Anstatt diese Spur zu verfolgen stürzt sich die Polizei lieber auf Nuris angeblichen Kontakte zum Kriminellenmilieu. Mit dem Neonazipärchen Möller gehen ihnen die wahren Täter zufällig ins Netz, im Prozess werden die Möllers aber aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Doch dann gibt es neue Ermittlungserkenntnisse...
»Der Skandal bestand nicht darin, dass deutsche Neonazis zehn Menschen getötet hatten. Der eigentliche Skandal bestand darin, dass [...] alle überzeugt waren, dass die Täter Türken oder Kurden sein müssten, dass irgendeine Mafia dahintersteckte.« Diese Frustration war für Fatih Akim die Initialzündung, das Drehbuch zu »Aus dem Nichts« zu schreiben.

-------------------------------------------------------------------

Theater-Abonnements für die Saison 2022-23 sind ab sofort über das Kulturbüro buchbar.

Der Vorverkauf für Einzelkarten beginnt am 1. September 2022.

Event-Info

Politthriller nach dem gleichnamigen Film von Fatih Akin
Bühnenfassung: Miraz Bezar
Eurostudio Landgraf
1. INTHEGA-Preis DIE NEUBERIN 2020

Mit Anna Schäfer, Mathias Kopetzki, Christian Meyer, Martin Molitor, Maika Troscheit, Constanze Aimée Feulner, Philip Wilhelmi
Umbesetzungen möglich

An einem Nachmittag bringt Katja ihren kleinen Sohn Rocco ins Büro ihres deutsch-kurdischen Mannes Nuri. Als sie am Abend zurückkehrt, sind beide tot. Eine vor dem Büro deponierte Nagelbombe hat alles zerfetzt. Katjas Welt hat sich aus dem Nichts heraus für immer verändert. Vor dem Anschlag hatte sie am Tatort eine junge Frau gesehen, die ihr mit einem schwarzen Behälter bepacktes Fahrrad an einer Laterne abstellte. Anstatt diese Spur zu verfolgen stürzt sich die Polizei lieber auf Nuris angeblichen Kontakte zum Kriminellenmilieu. Mit dem Neonazipärchen Möller gehen ihnen die wahren Täter zufällig ins Netz, im Prozess werden die Möllers aber aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Doch dann gibt es neue Ermittlungserkenntnisse...
»Der Skandal bestand nicht darin, dass deutsche Neonazis zehn Menschen getötet hatten. Der eigentliche Skandal bestand darin, dass [...] alle überzeugt waren, dass die Täter Türken oder Kurden sein müssten, dass irgendeine Mafia dahintersteckte.« Diese Frustration war für Fatih Akim die Initialzündung, das Drehbuch zu »Aus dem Nichts« zu schreiben.

-------------------------------------------------------------------

Theater-Abonnements für die Saison 2022-23 sind ab sofort über das Kulturbüro buchbar.

Der Vorverkauf für Einzelkarten beginnt am 1. September 2022.