Auftakt | Enigma-Varitationen

16.09.2021 – 17.09.2021
Enigma-Varitationen Joseph Bastian | Dirigent Florin Silviu Iliescu | Violine Henryk Wieniawski | 1. Violinkonzert Edward Elgar | Enigma-Variationen »Das Vakuum des fehlenden Publikums«, habe er als »ohrenbetäubend« empfunden, so... weiterlesen
Tickets ab 13,00 €

Event-Info

Enigma-Varitationen

Joseph Bastian | Dirigent
Florin Silviu Iliescu | Violine

Henryk Wieniawski | 1. Violinkonzert
Edward Elgar | Enigma-Variationen

»Das Vakuum des fehlenden Publikums«, habe er als »ohrenbetäubend« empfunden, so schilderte der Dirigent Joseph Bastian in der Süddeutschen Zeitung Aufführung in der Zeit des Lockdowns in einem verwaisten Konzerthaus. »Und ich freue mich so sehr auf diesen Tag, wo wir endlich am eigenen Körper erfahren werden, warum Kunst so unfassbar relevant ist! Was und wie sehr es uns gefehlt hatte!« Die Zeit ist nun gekommen, der französisch-schweizerische Dirigent wird sich bei seinem Auftakt-Konzert im hr-Sendesaal vorstellen. Ein Rätsel-Werk hat er dafür mitgebracht: Die Enigma-Variationen von Edward Elgar, 14 Charakterstücke für besondere Charaktere, spitze Karikaturen und liebevolle Porträts ausgewählter Freunde und Kollegen. Kryptisch betitelt, bis heute nicht zur Gänze enträtselt. Neben Joseph Bastian, dem ehemaligen Bassposaunisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, wird noch ein weiterer Orchestermusiker ins Rampenlicht treten: Florin Silviu Iliescu, seit 2018 1. Konzertmeister des hr-Sinfonieorchesters. Er spielt das horrend virtuose, bis in die fünfgestrichene Oktave emporsteigende fis-Moll-Violinkonzert von Henryk Wieniawski.

Konzertdauer: ca. 60 Minuten

HINWEIS:
Die rund einstündigen Konzerte sind unter Einhaltung eines umfangreichen Abstands- und Hygienekonzepts möglich, das u.a. geänderte Saalpläne, neue Einlass- und Auslass-Situationen sowie den Verzicht auf Pausen und Catering umfasst. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Startseite von www.hr-ticketcenter.de.
___________

»The vacuum of the missing audience,« he found »deafening,« as conductor Joseph Bastian described performance in the Süddeutsche Zeitung during the lockdown in an orphaned concert hall. »And I am so looking forward to this day, when we will finally experience in our own bodies why art is so incredibly relevant! What and how much we had been missing!« The time has now come, the French-Swiss conductor will introduce himself at his opening concert in the hr-Sendesaal. He has brought a puzzling work for the occasion: the Enigma Variations by Edward Elgar, 14 character pieces for special characters, pointed caricatures and affectionate portraits of selected friends and colleagues. Cryptically titled, not fully unraveled to this day. In addition to Joseph Bastian, the former bass trombonist of the Bavarian Radio Symphony Orchestra, another orchestral musician will step into the spotlight: Florin Silviu Iliescu, 1st concertmaster of the Frankfurt Radio Symphony since 2018. He will play the horrendously virtuosic F-sharp minor Violin Concerto by Henryk Wieniawski, which soars up to the five-note octave.

Concert duration: about 60 minutes

NOTE:
The concerts, which last approximately one hour, are possible while adhering to a comprehensive distance and hygiene concept, which includes, among other things, modified seating plans, new entrance and exit situations, as well as the omission of breaks and catering. Further information can be found on the homepage of www.hr-ticketcenter.de.

Event-Info

Enigma-Varitationen

Joseph Bastian | Dirigent
Florin Silviu Iliescu | Violine

Henryk Wieniawski | 1. Violinkonzert
Edward Elgar | Enigma-Variationen

»Das Vakuum des fehlenden Publikums«, habe er als »ohrenbetäubend« empfunden, so schilderte der Dirigent Joseph Bastian in der Süddeutschen Zeitung Aufführung in der Zeit des Lockdowns in einem verwaisten Konzerthaus. »Und ich freue mich so sehr auf diesen Tag, wo wir endlich am eigenen Körper erfahren werden, warum Kunst so unfassbar relevant ist! Was und wie sehr es uns gefehlt hatte!« Die Zeit ist nun gekommen, der französisch-schweizerische Dirigent wird sich bei seinem Auftakt-Konzert im hr-Sendesaal vorstellen. Ein Rätsel-Werk hat er dafür mitgebracht: Die Enigma-Variationen von Edward Elgar, 14 Charakterstücke für besondere Charaktere, spitze Karikaturen und liebevolle Porträts ausgewählter Freunde und Kollegen. Kryptisch betitelt, bis heute nicht zur Gänze enträtselt. Neben Joseph Bastian, dem ehemaligen Bassposaunisten des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, wird noch ein weiterer Orchestermusiker ins Rampenlicht treten: Florin Silviu Iliescu, seit 2018 1. Konzertmeister des hr-Sinfonieorchesters. Er spielt das horrend virtuose, bis in die fünfgestrichene Oktave emporsteigende fis-Moll-Violinkonzert von Henryk Wieniawski.

Konzertdauer: ca. 60 Minuten

HINWEIS:
Die rund einstündigen Konzerte sind unter Einhaltung eines umfangreichen Abstands- und Hygienekonzepts möglich, das u.a. geänderte Saalpläne, neue Einlass- und Auslass-Situationen sowie den Verzicht auf Pausen und Catering umfasst. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Startseite von www.hr-ticketcenter.de.
___________

»The vacuum of the missing audience,« he found »deafening,« as conductor Joseph Bastian described performance in the Süddeutsche Zeitung during the lockdown in an orphaned concert hall. »And I am so looking forward to this day, when we will finally experience in our own bodies why art is so incredibly relevant! What and how much we had been missing!« The time has now come, the French-Swiss conductor will introduce himself at his opening concert in the hr-Sendesaal. He has brought a puzzling work for the occasion: the Enigma Variations by Edward Elgar, 14 character pieces for special characters, pointed caricatures and affectionate portraits of selected friends and colleagues. Cryptically titled, not fully unraveled to this day. In addition to Joseph Bastian, the former bass trombonist of the Bavarian Radio Symphony Orchestra, another orchestral musician will step into the spotlight: Florin Silviu Iliescu, 1st concertmaster of the Frankfurt Radio Symphony since 2018. He will play the horrendously virtuosic F-sharp minor Violin Concerto by Henryk Wieniawski, which soars up to the five-note octave.

Concert duration: about 60 minutes

NOTE:
The concerts, which last approximately one hour, are possible while adhering to a comprehensive distance and hygiene concept, which includes, among other things, modified seating plans, new entrance and exit situations, as well as the omission of breaks and catering. Further information can be found on the homepage of www.hr-ticketcenter.de.