Ass-Dur - 2. Satz – Largo maggiore

Ass-Dur - 2. Satz – Largo maggiore
am 13.02.2019
Nach dem "3. Satz – Scherzo spirituoso" brilliert Ass-Dur zuerst mit dem "1. Satz – Pesto", einen Tag später mit dem "2. Satz – Largo maggiore", zieht wieder alle Register, bietet Musik-Kabarett auf höchstem Niveau, intelligent (Benedikt ),... weiterlesen
Tickets ab 18,60 €

Termine

Weitere Events

Völkerball - A Tribute to Rammstein

Völkerball - A Tribute to Rammstein

19.01.2019 – 20.09.2019
Tickets ab 18,00
Die drei ??? und der dunkle Taipan - Jubiläumstournee 2019

Die drei ??? und der dunkle Taipan - Jubiläumstournee 2019

25.10.2019 – 01.12.2019
Tickets ab 26,10
Lilo Wanders

Lilo Wanders

am 16.03.2019
Tickets ab 26,40
Circa´s Peepshow

Circa´s Peepshow

19.01.2019 – 17.02.2019
Tickets ab 32,90
Die große Andrew Lloyd Webber Gala

Die große Andrew Lloyd Webber Gala

25.01.2019 – 31.12.2019
Tickets ab 15,60
Die Entführung aus dem Serail

Die Entführung aus dem Serail

10.03.2019 – 22.09.2019
Tickets ab 16,10

Event-Info

Nach dem "3. Satz – Scherzo spirituoso" brilliert Ass-Dur zuerst mit dem "1. Satz – Pesto", einen Tag später mit dem "2. Satz – Largo maggiore", zieht wieder alle Register, bietet Musik-Kabarett auf höchstem Niveau, intelligent (Benedikt ), weniger intelligent (Dominik ), und zeigt noch nie dagewesene Performances.
Das A und O ihrer Shows bleibt weiterhin die E- und U-Musik, die die beiden B- und D-Promis 1A miteinander verbinden. 5 Jahrhunderte Musikgeschichte treffen auf 5 Jahrzehnte Rock-Pop-Kultur – in jeweils 90 Minuten plus Nachspielzeit, der musikalische Untergang der Titanic inbegriffen.
Vermutlich schaffen es die Tastengenies auch diesmal wieder, nach vierhändiger Klavierakrobatik ganz anders auszusehen als vorher – ohne Zauberei. Benedikt hält groteske musikwissenschaftliche Fachvorträge, Dominik hat tiefgründige Witze auf Lager: "Was ist rot und steht am Straßenrand?" (Eine Hagenutte!)
Fazit: Ass-Dur begeistert sowohl Opern- als auch Fußballfans, Universitätsprofessoren und Hausmeister, Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Alles beim Alten? Nicht ganz. Auch in den ersten beiden Sätzen lauern wieder jede Menge Überraschungen.