Arrested Development

20.09.2021 – 24.09.2021
Sprechen wir heute mal über Legenden. Denn um dieses Label kommt man wohl kaum herum, möchte man über die Pioniere des progressiven Hip Hop Arrested Development sprechen. Auf mehr als drei Dekaden Musikgeschichte kann die Band um Frontman... weiterlesen
Tickets ab 32,20 €

Event-Info

Sprechen wir heute mal über Legenden. Denn um dieses Label kommt man wohl kaum herum, möchte man über die Pioniere des progressiven Hip Hop Arrested Development sprechen.

Auf mehr als drei Dekaden Musikgeschichte kann die Band um Frontman Speech mittlerweile zurückblicken. Drei Dekaden in denen so einiges passiert ist: ein mehrfach Platin-ausgezeichnetes Album, Zwei Grammy-Auszeichungen (unter anderem als „best new artist“ – ein Ehre, die bis heute keinem anderen Hip Hop-Act zuteil geworden ist) sowie diverse weitere namhafte Auszeichnungen, Auflösung und Wiedervereinigung sowie etliche Tourneen durch so ziemlich jede Ecke dieses Planeten.

Man darf Arrested Development also getrost als Legenden bezeichnen. Aufgrund ihrer richtungsweisenden Musik, aber genauso für ihren Gegenentwurf zu all den negativen Hip Hop-Acts der Neunziger Jahre. Arrested Development waren von Beginn an eine politische Band die sich gegen Sexismus, Rassismus und jede andere Form von Diskriminierung stellte. Mit ihrer Musik und ihren Texten – aber auch darüber hinaus. So spendete die Band stets erhebliche Einnahmen aus Plattenverkäufen an Nelson Mandela und den ANC oder Projekte für Obdachlose. Auch etablierten sich Arrested Development schnell als Gallionsfigur für den Afrozentrismus. Zum Film X von Regisseur Spike Lee über den schwarzen Bürgerrechtler Malcom X steuerten Arrested Development ihren Song Revolution bei. Im September 2019 erhielten Arrested Development eine weitere Auszeichnung der Black Music Honors Awards für ihr Lebenswerk.

Seit sich die Band im Jahr 2000 nach knapp 4-jähriger Auszeit wieder zusammengefunden hat, tourt sie unermüdlich über den Erdball. Und ihre Konzerte sind nach wie vor ein bemerkenswertes Spektakel: ein rauschendes Fest voller positiver Energie, Respekt und Freude.

Wir sind überglücklich und ein wenig stolz, dass wir diese richtungsweisende Band am 20. September als unseren Gast im Mojo Club Hamburg begrüßen dürfen.

Event-Info

Sprechen wir heute mal über Legenden. Denn um dieses Label kommt man wohl kaum herum, möchte man über die Pioniere des progressiven Hip Hop Arrested Development sprechen.

Auf mehr als drei Dekaden Musikgeschichte kann die Band um Frontman Speech mittlerweile zurückblicken. Drei Dekaden in denen so einiges passiert ist: ein mehrfach Platin-ausgezeichnetes Album, Zwei Grammy-Auszeichungen (unter anderem als „best new artist“ – ein Ehre, die bis heute keinem anderen Hip Hop-Act zuteil geworden ist) sowie diverse weitere namhafte Auszeichnungen, Auflösung und Wiedervereinigung sowie etliche Tourneen durch so ziemlich jede Ecke dieses Planeten.

Man darf Arrested Development also getrost als Legenden bezeichnen. Aufgrund ihrer richtungsweisenden Musik, aber genauso für ihren Gegenentwurf zu all den negativen Hip Hop-Acts der Neunziger Jahre. Arrested Development waren von Beginn an eine politische Band die sich gegen Sexismus, Rassismus und jede andere Form von Diskriminierung stellte. Mit ihrer Musik und ihren Texten – aber auch darüber hinaus. So spendete die Band stets erhebliche Einnahmen aus Plattenverkäufen an Nelson Mandela und den ANC oder Projekte für Obdachlose. Auch etablierten sich Arrested Development schnell als Gallionsfigur für den Afrozentrismus. Zum Film X von Regisseur Spike Lee über den schwarzen Bürgerrechtler Malcom X steuerten Arrested Development ihren Song Revolution bei. Im September 2019 erhielten Arrested Development eine weitere Auszeichnung der Black Music Honors Awards für ihr Lebenswerk.

Seit sich die Band im Jahr 2000 nach knapp 4-jähriger Auszeit wieder zusammengefunden hat, tourt sie unermüdlich über den Erdball. Und ihre Konzerte sind nach wie vor ein bemerkenswertes Spektakel: ein rauschendes Fest voller positiver Energie, Respekt und Freude.

Wir sind überglücklich und ein wenig stolz, dass wir diese richtungsweisende Band am 20. September als unseren Gast im Mojo Club Hamburg begrüßen dürfen.