Arizona - von Juan Carlos Rubio - Deutschsprachige Erstaufführung

24.11.2020 – 25.11.2020
„Arizona ist nicht weit weg. Arizona ist hier, in jeder unserer Städte, an jeder Mauer, die errichtet wird, um Menschen ein besseres Leben zu verwehren.“ Juan Carlos Rubio Das Ehepaar George und Margaret verteidigt die Grenze. Die Wachsamkeit... weiterlesen
Tickets ab 11,50 €

Event-Info

„Arizona ist nicht weit weg. Arizona ist hier, in jeder unserer Städte, an jeder Mauer, die errichtet wird, um Menschen ein besseres Leben zu verwehren.“ Juan Carlos Rubio

Das Ehepaar George und Margaret verteidigt die Grenze. Die Wachsamkeit darf nicht nachlassen! Denn die Nachbarn aus dem Süden warten nur darauf, in einem unbeobachteten Moment eindringen zu können. Doch dann hat Margaret einige unangenehme Fragen. Und die Musical-Scheinwelt ihrer Ehe verwandelt sich in eine Katastrophe.

Juan Carlos Rubio schrieb ARIZONA im Jahr 2005, nachdem er in einer Zeitung von bewaffneten Patrouillen einfacher US-Bürger gelesen hatte, die unter dem Namen „Minute Man“ die Grenze zu Mexiko überwachten, um illegale Einwanderer zu stoppen. Zwölf Jahre später ist Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten und will sich mit einer Mauer gegen die südlichen Nachbarn abschotten.

Die amerikanische Musical-Tragödie stellt Fragen nach Ethik und Solidarität. Sie macht auf menschliche Schicksale und die fremdenfeindliche Politik und Propaganda der Großmächte aufmerksam. Lassen Sie uns gemeinsam über Mauern nachdenken – über die sichtbaren und die unsichtbaren. Es ist – leider wieder – an der Zeit!

Ein beeindruckend gut gespielter und gesungener Theaterabend, der tief bewegt, packt und lange nachklingt.

Produktion: T:K Theater in Kempten
Koproduktion Theater Hof
Deutsch von Wolfgang Seidenberg
Regie: Wolfgang Seidenberg
Bühne & Kostüme: AylinKaip
Musikal. Arrangement: Thomas E. Killinger
Tanzcoach: Michael Mayer

Mit: Birgit Reutter und Philipp Brammer
Ein Kind
Radiosprecher: Martin Harbauer

Ring D – Klassiker & Moderne
Im Freien Abo wählbar

Event-Info

„Arizona ist nicht weit weg. Arizona ist hier, in jeder unserer Städte, an jeder Mauer, die errichtet wird, um Menschen ein besseres Leben zu verwehren.“ Juan Carlos Rubio

Das Ehepaar George und Margaret verteidigt die Grenze. Die Wachsamkeit darf nicht nachlassen! Denn die Nachbarn aus dem Süden warten nur darauf, in einem unbeobachteten Moment eindringen zu können. Doch dann hat Margaret einige unangenehme Fragen. Und die Musical-Scheinwelt ihrer Ehe verwandelt sich in eine Katastrophe.

Juan Carlos Rubio schrieb ARIZONA im Jahr 2005, nachdem er in einer Zeitung von bewaffneten Patrouillen einfacher US-Bürger gelesen hatte, die unter dem Namen „Minute Man“ die Grenze zu Mexiko überwachten, um illegale Einwanderer zu stoppen. Zwölf Jahre später ist Donald Trump Präsident der Vereinigten Staaten und will sich mit einer Mauer gegen die südlichen Nachbarn abschotten.

Die amerikanische Musical-Tragödie stellt Fragen nach Ethik und Solidarität. Sie macht auf menschliche Schicksale und die fremdenfeindliche Politik und Propaganda der Großmächte aufmerksam. Lassen Sie uns gemeinsam über Mauern nachdenken – über die sichtbaren und die unsichtbaren. Es ist – leider wieder – an der Zeit!

Ein beeindruckend gut gespielter und gesungener Theaterabend, der tief bewegt, packt und lange nachklingt.

Produktion: T:K Theater in Kempten
Koproduktion Theater Hof
Deutsch von Wolfgang Seidenberg
Regie: Wolfgang Seidenberg
Bühne & Kostüme: AylinKaip
Musikal. Arrangement: Thomas E. Killinger
Tanzcoach: Michael Mayer

Mit: Birgit Reutter und Philipp Brammer
Ein Kind
Radiosprecher: Martin Harbauer

Ring D – Klassiker & Moderne
Im Freien Abo wählbar